Urk. Lehmann 88

Stephan <Pfalzgraf>

Urkunde

Meisenheim, 1448 September 9

Sprache: Deutsch

Pfalzgraf Stephan I., Herzog von Bayern und Graf von Veldenz, und seine Söhne, die Pfalzgrafen Friedrich I. und Ludwig I., sprechen den Grafen Friedrich II. von Zweibrücken, Herrn zu Bitsch von der mit anderen gegenüber Otto I. von Pfalz-Mosbach wegen des zwischen diesem und ihnen nach dem Tode des Königs von Dänemark (Christoph III. von Pfalz-Neumarkt) geschlossenen Kaufs übernommenen Bürgschaft frei. Es sollen Graf Friedrich daraus keine Kosten und Forderungen entstehen. Ankündigung der pfalzgräflichen Hängesiegel.

Zitierlink: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lehm88  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-61530  
Metadaten: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/lehm88/manifest.json

Introimage
Zu diesem Faksimile gibt es Annotationen. Einzelne Seiten mit Annotationen sind im "Überblick" durch das Symbol gekennzeichnet.

Inhalt

DWork by UB Heidelberg  Online seit 10.03.2011.