Kunsthaus Lempertz [Editor]
Gemälde älterer u. neuzeitlicher Meister, Aquarelle, Graphik, Antiquitäten, Kunstgewerbe, Möbel: Nachlass Justizrat Jansen, Köln und anderer Besitz ; Versteigerung: 16. - 19. Juni 1920 (Katalog Nr. 192) — Köln, 1920

Page: 2
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lempertz1920_06_16/0006
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
2

Gemälde älterer Meister.

Dirk van Berghen

geb. 1645 zu Haarlem, gest. um 1689

11 Herde in Landschaft. Auf einer in braunen und grünen Tönen gemalten Wiese eine Herde von Schafen
und Rindvieh. Dabei eine Hirtin, die einen Melkeimer trägt. Eichenholz. H. 40, B. 52. Abb. Tat". 6.

Arnoldus Bloemers

geb. 1786 zu Amsterdam, gest. 1844 im Haag

12 Stilleben. In weißer Porzellan-Vase ein farbenprächtiger Strauß von Gartenblumen. Neben der Vase
ein sitzender Fink und mehrere Äpfel und Birnen. Monogrammiert. Holz. H. 51, B. 38. Abb. Tafel 9.

Giovanni Antonio Boltraffio

geb. 1167 zu Mailand, gest. 1516 daselbst. Schüler des Lionardo da Vinci

13 Maria mit dem Jesuskinde. Brustbild in roter Jacke und grünem Mantel hinter kissenbelegter Brüstung,
auf der das liegende nackte Jesuskind, dem sie die Brust reicht. Holz. H. 48, R. 36.

Jan Breughel

1569—1625

14 Bewaldete Landschaft mit Figuren. Grün- und brauntonige Parklandschaft mit Weiher und Durchblick.
Arorn rechts unter einem Baume sitzende Maria mit dem Jesuskinde auf dem Schöße, dabei das Johannes-
kind mit Lamm. Eichenholz. H. 42, B. 67.

Paul Bril

geb. Antwerpen 1554, gest. 1626 in Rom

15 Landschaft. Von Bergen umgeben liegt eine Stadt mit hohen Türmen. Im Vordergrund Staffage.
Kupfer. H. 19, B. 27.

Philippe de Champaigne

(1602—1674)

16 Bildnis eines Herzogs in prunkvoller Zeittracht mit Insignien des Hosenbandordens und des goldenen
Vließes. Leinwand. H. 127. B. 97.

17 Frauenbildnis in der Tracht der Zeit. Leinwand. H. 140, B. 119.

Pieter Claesz. (Angeblich)

18 Stilleben mit Gemüsekorb, Töpfen, Fischen und einer Katze. Leinwand. H. 57, B. 72.

Lukas Cranach d. Ä.

(1472—1553)

19 Bildnis eines älteren Mannes in kennzeichnender Renaissancetracht mit Pelzbesatz, rotem Wams, Hemd-
kragen. Der scharf gezeichnete Kopf des Mannes mit hellgrauem Schnur- und Vollbart blickt aus dem
Bilde auf den Beschauer. Die Hände halten ein aufgeschlagenes Buch. Die Halbfigur wird nach unten
zu abgeschnitten durch Brüstung mit umrahmter Inschrift. Anfang 16. Jahrh. Werkstattbild. Eichen-
holz. H. 40,5, B. 27,5.

Aelbert Cuyp. Zugeschrieben

20 Geflügel. Entenvolk vorn an einem Weiher. Rechts Bretterbude von Buschwerk umgeben. Im Hinter-
grunde kleine Figuren. Holz. H. 47, B. 62.

21 Vor einem Wirtshans, aus dem der Wirt, in der einen Hand den Krug, in der anderen den Hut, heraus-
getreten ist, halten Herr und Dame zu Pferde; beide in Zeittracht. Der Herr in leuchtend rotem Mantel
mit Federhut trinkt gerade, die Dame streckt den Arm nach ihm aus. Der Schimmel des Reiters bevor-
zugt die bei Wouverman virtuosenhaft ausgebildete bläuliche Untermalung. Die Landschaft in breiter,
malerischer Pinselführung. H. 36, B. 58.
loading ...