Kunsthaus Lempertz <Köln> [Editor]
Möbel, Antiquitäten, Gemälde älterer und neuerer Meister aus verschiedenem rheinischen Privatbesitz: Versteigerung: 9., 10., 11., 13. Dezember 1920 (Katalog Nr. 195) — Köln, 1920

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lempertz1920_12_09/0005
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Möbel des XVL bis XIX. Jahrhunderts.

/. Sitzmöbel

1 Drei gleiche Rubensstühle, Nußbaum, mit gedrehtem Fußgestell und gelblicher Plüschpolsterung. Deutsch-
land, um 1700.

2 Rheinischer Stuhl in Nußbaumholz. Die rostartig durchbrochene Lehne mit Ornament gestochen. Beine
gedreht. Mitte 18. Jahrh.

3 Zwei verschiedene rheinische Bauernstühle in Nußbaumholz, durchbrochen geschnitzte Lehnbretter,
gedrehte Pfosten. Rheinland, 18. Jahrh.

4 Drei ähnliche, verschieden.

5 Sessel und sechs Stühle in Mahagoni. Geradliniger Aufbau. Die Lehne mit vertikal gestelltem Rautenfries
in durchbrochener Arbeit als Mittelstücke. Schwarze Einsatzpolster. Holland, um 1800.

6 Ein Paar Barockstühle in Nußbaumholz mit gedrehten, durch Kreuzsteg verbundenen Stollen und bogen-
förmig überwölbter Lehne. Braune Plüschpolsterung. Deutschland, 18. Jahrh.

7 Stuhl in Nußbaumholz mit durchbrochen geschnitzter Lehne und gedrehtem Beingestell. Deutschi., 17. Jahrh.

8 Rokoko-Stuhl in Nußbaumholz mit reich gegliederter, geschnitzter Rückenlehne und geschweiften Beinen.
Sitz mit Rohrgeflecht. Aachen, 18. Jahrh.

9 Rokoko-Stuhlgestell, Nußbaum, dunkel gebeizt. Die geschweiften Beine, die Zarge und der Lehnrahmen
mit Muschel- und Schnörkelwerk geschnitzt. Aachen, um 1760.

10 Kleine Sitzbank in Eiche und Nußbaum mit vier gedrehten Beinen. Oberteil neuzeitlich. 17. Jahrh. B, 52.

11 Stuhl in Nußbaum- und Eichenholz. Untergestell gedreht, Lehne rostartig durchbrochen und mit Muschel-
werk geschnitzt. Rheinland, 18. Jahrh.

12 Defekter Stuhl.

13 Französischer Armsessel in Nußbaumholz. Geschweifte, mit Akanthus geschnitzte Beine, geschwungene
Armlehnen. Sitz und Rücken mit gobelinartiger Polsterung. Mitte 18. Jahrh. Abb. Tafel 4.

14 Sechs gleiche Biedermeierstühle in Nußbaum mit grüner Ripspolsterung. Die Lehnen mit hübschen Durch-
brechungen. Deutschland, um 1840.

15 Backensessel mit gedrehten Stollen und altem Lederbezug. Deutschland, 18. Jahrh.

16 Bauernstuhl, Nußbaumholz. Die Lehne in durchbrochener Schnitzerei mit Ritterkopf.

17 Armsessel in Nußbaumholz. Geschweifte Armlehnen, säulenförmige Beine, die durch geschwungenen Kreuz-
steg verbunden werden. Verschlissene Wachstuchpolsterung. Frankreich, 18. Jahrh.

18 Sehr reich geschnitzter italienischer Barocksessel in prächtiger Alt-Vergoldung. Die geschwungenen
Armlehnen laufen in Puttenköpfe aus. Die kartuschenartige Rückenlehne ist rings von Muschel- und Schnörkel-
werk umrahmt. Sitz und Rückenlehne mit grünem, gemustertem Plüsch gepolstert. Abb. Tafel 3.

19 Ein Paar Biedermeier-Polsterstühle, Kirschbaum. Lyraförmig durchbrochenes Mittelstück in der Lehne.
Deutschland, um 1840.

20 Barockstuhl in Nußbaum. Geschweifte Beine, durchbrochen gearbeitete, leicht zurückgeschwungene Lehne.
Sitz mit altem Stoff gepolstert. Deutschland, Mitte 18. Jahrh.

21 Sieben gleiche Stühle in Eichenholz. Gedrehte, stegverbundene Beine, geschuppte, löwenkopfbekrönte
Lehnpfosten. Das Mittelbrett der Lehne durchbrochen geschnitzt. Rheinland, 18 Jahrh. Abb. Tafel 4.

22 Sechs ungefähr gleiche rheinische Bauernstühle in Nußbaum mit reich geschnitzten Lehnbrettern. Die
Pfosten mit Fratzen bekrönt. Rheinland, 18. Jahrh. Abb. Tafel 4.

1
loading ...