Levy, B. [Sammler] [Editor]; Kunsthaus Lempertz <Köln> [Editor]
Gläser-Sammlung Dr. B. Levy, Köln: sowie antike Möbel und Antiquitäten aus verschiedenem rheinischen Sammlerbesitz ; mit 5 Lichtdrucktafeln ; 27., 28. und 29. Oktober 1931 (Katalog Nr. 326) — Köln, 1931

Page: 3
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lempertz1931_10_27/0005
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
SAMMLUNG DR. B. LEW, KÖLN

Deutsche geschnittene Gläser des 17. u. 18. Jahrhunderts

1 Pokal. Auf der Vorderseite der Kuppa in feiner Tiefschnitt-Darstellung lustwandelndes Liebespaar mit
Überschrift: nichts sol mir lieber sein als das edele vergis nicht mein. Böhmen, um 1700. H. 21,5.

2 Früher deutscher Pokal. Gewölbter Fuß, starker Balusterschaft. Das untere Drittel der Kuppa wird
umfaßt von einem Netz aufgeschmolzener starker Fäden in venezianischer Art. Deutsch, Mitte

17. Jahrhundert. H. 23,5. Abbildung Tafel 2.

3 Pokal mit hochgewölbtem Fuß und starkem vasenartigen Schaft. Auf der Kuppa zwischen Blumen
unter Krone ein Monogramm. Hessen, 18. Jahrhundert. H. 19,5.

4 Hoher reich fazettierter Deckelpokal. Der Fuß flach gewölbt. Die übrige Außenfläche des Glases:
Schaft und glockige Kuppa dicht bedeckt von einem Muster hohlgeschliffener in Reihen gestellter
Fazetten. Hessen, 18. Jahrhundert. H. 33.

5 Hoher Deckelpokal mit dem russischen Doppeladler in Tiefschnitt auf der Vorderseite der Kuppa.
Zwischen den Köpfen des Adlers die Monomachen-Mütze; auf seiner Brust ausgespartes Oval mit
den Buchstaben E. P. J. (Elisabeth Petrowna, Imperatrix). Kaiserin Elisabeth T.
Der Schaft mehrfach geknotet und reich fazettiert. Hochgewölbter Deckel mit fazettiert geschliffenem
Knauf. Böhmen, um 1750. H. 34.

6 Deckelpokal, Der Schaft sechsseitig prismiert. Die konische Kuppa ringsum mit Blumen und Rocaillen
in Tiefschnitt. Sachsen, 18. Jahrhundert. H. 24.

7 Hoher Deckelpokal. Leicht gewölbter mit Blumenkranz geschnittener Fuß, hoher mehrfach geknoteter
und ringprofilierter Schaft. Die Kuppa in Tiefschnitt dekoriert mit Blumen zwischen Rocaillen, Blumen-
körben, Ranken. Böhmen Anfang 18. Jahrhundert. H. 36.

8 Großer Jagdpokal mit Deckel. Mehrfach geknoteter Schaft, leicht gewölbter Fuß. Der Tiefschnitt-Dekor
der Kuppa zeigt einen Jäger mit Hirsch und Hund zwischen zwei Häusern und Blumen. Wohl Thüringen,

18. Jahrhundert. H. 32,5.

9 Niedriger Pokal mit Dockenschaft und breitkonischer Kuppa. Diese ist mit Blumen in Tiefschnitt
dekoriert. Wohl Böhmen, 18. Jahrhundert. H. 17.

10 Pokal. Die Kuppa mit Blumen, Architektur und Allegorie in Tiefschnitt. Balusterschaft, flacher glatter
Fuß. Thüringen, 18. Jahrhundert. H. 20.

11 Großer Pokal mit Allegorien zweier Erdteile. Die konische Kuppa zeigt vorn und hinten in Tiefschnitt
je eine Rocaillen-Kartusche, die im Felde allegorische Frauenfiguren tragen: Afrika mit Pfeilbogen und
Überschrift AFRICA, Asien mit Kamel und Überschrift ASIA. Beide Kartuschen sind von Blumen
umzogen. Schaft und Nodus fazettiert. Böhmen oder Schlesien, 1. Hälfte 18. Jahrhundert. H- 24.

Abbildung Tafel 1.

12 Hessischer Jagdpokal mit Deckel. Der starke Dockenschaft und der massive Kuppa-Ansatz reich
fazettiert, der Fuß gewölbt; der balusterförmige Deckelknauf ähnlich wie der Schaft fazettiert. Um die
glockige Kuppa zieht sich eine Tiefschnitt-Darstellung: Jäger mit zwei Hunden verfolgen vor Jagd-
haus zwischen Bäumen einen Hirsch. Hessen, 18. Jahrhundert. H. 32,5.

13 Deckelpokal. Im Dockenschaft und im Deckelknauf rote Fäden. Die konische Kuppa geschnitten mit
Blumen und Fazettbändern in wechselnden schräg gezogenen Zonen. Thüringen, 18. Jahrhundert. H. 26.

14 Böhmischer „Schaper"-Pokal mit Deckel. Die polygonal geflachte konische Kuppa zeigt in Schwarz-
lotmalerei mit goldenen Lichtern eine rings verlaufende Darstellung von zwei berittenen
Jägern, die mit ihren Hunden durch eine Waldlandschaft ziehen. Der Schaft mehrfach geknotet und
reich fazettiert. Der spitz hochgezogene Deckel mit eiförmigem Knauf ebenso. Fast unsichtbare Kitt-
stelle im Schaft. — Ein Glas, das in Böhmen, Anfang 18. Jahrhundert in der Technik Schapers her-
gestellt wurde. H. 30.

15 Deckelpokal. Im Dockenschaft rote Fäden. Die konische Kuppa dekoriert im Tiefschnitt mit drei Ovalen,
die mit Haus bzw. Fischer und Wanderern gefüllt sind. Wohl Thüringen, 18. Jahrhundert. H. 26.

16 Kleiner Deckelpokal mit hohl gewölbtem Fuß und Balusterschaft. Die Kuppa verziert mit Blumen und
Vögeln in Tiefschnitt. Hessen, 18. Jahrhundert. H. 22,5.

17 Paar gleiche Kelche. Der ganze Schaft, der ohne Absatz in die konische Kuppa verläuft, ist rings in
Hohlschliff reich fazettiert. Auf der Vorderseite der Kuppa in Tiefschnitt Rocaillenkartusche mit Krone
und Buchstabe B. Wohl Sachsen, 18. Jahrhundert. H. 15.

3
loading ...