Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus <Berlin> [Editor]
Mobiliar und Kunstgewerbe, Antiquitäten: Möbel des 17. und 18. Jahrhunderts, Keramik, Zinn und anderes ; moderne Zimmer- und Einzelmöbel, Porzellan (Figuren, Gruppen, Geschirr), Kristall, Bronzen, Miniaturen, China und Japan ; Silbergerät: Besteckkästen und Tafelgerät ; orientalische und deutsche Teppiche ; alte und moderne Gemälde ; Ibach-Pianola-Flügel aus Schloss Schlesisch-Nettkow und anderem Privatbesitz ; Versteigerung: 16. bis 18. Februar 1926 (Katalog Nr. 1950) — Berlin, [1926]

Page: 32
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lepke1926_02_16/0032
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
— 32 —

992-93. Zwei Steinzeugkrüge mit Zinndeckeln, braun glasiert: a) bauchig mit
Schrägriefen und Jahreszahl 1742; b) zylindrisch, glatt, mit Jahreszahl 1733.

994-997. Drei Fayenceteller mit gestricheltem roten Rand und farbig gemalten
Blumen (einer beschädigt) und Porzellanteller mit ähnlichem Dekor (angeb-
lich Nymphenburg. 18. Jahrh.

998-99. Proskauer Fayenceteller, durchbrochener Rand, farbige Blumenmalerei,
und kleine tieie Schiissel mit Blumendekor. Kellinghusen.

1000-02. Drei Fayenceteller: a) französisch, mit blauer Unterglasurmalerei,
18. Jahrh.; b) ähnlich dekoriert, Marke Joseph Clery in Mourtiers, Mitte
18. Jahrh.: c) mit Blaumalerei, Rörstrand, 2. Ii. 18. Jahrh.

1003-05. Drei Fayenceteller: a) mit springendem Pferd; b) mit aufgemalten Spiel-
karten, Oberösterreich; c) mit farbiger Blumenmalerei. 18. Jahrh. (Einer
beschädigt.)

1006. Langes japanisches Schwert in schwarzer Lackscheide. (Katana.)
1 * (>7. Altes Ölgemälde: Niederländisch, 17. Jahrh. Josua und Caleb, die Trauben-
träger. Kupfer, ür. 27X22 cm. S. R.

1008. Altes Ölgemälde. Deutsch, Anfang des 18. Jahrh. Tod Maria. Lwd.
Gr. 65X55 cm. S. R.

11)09-12. Zwei alte Porzellanteller, Meißen bzw. Wien, mit bunter Blumen-
malerei, und zwei alte Porzellanschalen, geriefelt, Zwiebelmuster in Blau
mit englischer Marke.

1013-15. Zwei Altberliner Porzellanteller, durchbrochener Rand, farbiger Blumen-
dekor (beschädigt), und Porzellanteller, hellbrauner Rand mit Blumen-
malerei.

1016-17. Ein Paar Porzellanvasen mit Blau- und üoldmalerei: Blüten und Vögel.

1018-19. Ein Paar chinesische Porzellan-Henkelvasen mit figürlicher bunter

Malerei in Blumenkartusche.
1020. Porzellantasse mit Untertasse. Dunkelgrüner Fond mit Groteskenranken,

Tieren und bacchischen Emblemen in Bunt. Goldene Marke halley (Paris,

nie Montmartre).

1021-22. Ein Paar Porzellan-Blumentöpfe mit Vergoldung und farbiger Blumen-
malerei. (Fürstenberg?) 19. Jahrh.

1023-24. Porzellankanne mit gemalten farbigen Blumensträußen, um 1830, und
Fayence-Apothekergefäß mit gemalter Kartusche, Münden.

1025-27. Drei Fayencekummen in zwei Größen. Kellinghusen, gerade Griffe,
Blumenmalerei.

1028-29. Zwei Pcrzellantassen mit Untertassen: a) mit farbigem Wappen:
springender Hirsch in blauem Felde; b) mit farbigem Blumenstrauß und
Vergoldung, um 1825.

1030-31. Zwei Porzellantassen mit Untertassen: a) mit rotem Gitterwerk und
farbigen Blumen, um 1840; b) mehrfarbige Malerei mit Goldornamenten
und Blumen. Blaue Marke J. P., um 1830.

1032-33. Zwei Porzellan-Ober- und Untertassen: a) Sevres mit Buntmalerei: Denk-
stein mit goldenem L; b) blau bemalt mit Teilvergoldung, bez. Nast, Paris.
(Beide Anfang 19. Jahrh.)

1034-35. Meißener Ober- und Untertasse. Auf der Stirnseite der Tasse und im
Fond ein naturalistisch gemalter Vogel auf Ast. Schwertermarke, um
1740—50. Eine desgleichen, geflechtartiger Korbrand mit Blumenmalerei.

Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus in Berlin.
loading ...