Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus <Berlin> [Editor]
Sammlung Franz H. Meyer: Gobelins, Teppiche, Stoffe, Stickereien, Möbel - Renaissance bis Louis XVI, deutsche Holzplastik - Mittelalter, Renaissance, Barockzeit, Gemälde alter Meister ; Versteigerung: 2. und 3. März 1926 (Katalog Nr. 1952) — Berlin, 1926

Page: 20
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lepke1926_03_02/0022
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
167-168. STANDFIGUREN CHRISTI UND DES EVANGELISTEN JO-
HANNES, der letztere mit Buch in der Linken. Auf viereckigen Sockeln,
die mit den Figuren aus einem Stück sind. Wandfiguren, hinten flach.
Holz. H. 35 cm. Naturfarbe des Holzes (einige Beschädigungen, zum Teil durch
Wurmfraß). Bayrisch, um 1520.

169. ZWEI SERAPHIMKÖPFE, aus einem Stück geschnitzt, von einer Kanzel
oder dergl., einander zugekehrt aufwärtsblickend, mit Flügelchen unten. Voll-
rund, rückseitig abgeflacht. H. 15 cm, Br. 30 cm. Mit (etwas beschädigter) Be-
malung. Lindenholz. Süddeutsch, 18. Jahrh.

170. GOTT VATER (aus einer Dreifaltigkeitsgruppe), mit ausgebreiteten Armen
segnend. Halbfigur, auf Wolken. Wandfigur, rückseitig ausgehöhlt. Linden-
holz. H. 51 cm, Br. 110 cm. (Einige Beschädigungen, die Krone fehlt.) Ver-
goldet. Süddeutsch, erste Hälfte 18. Jahrh.

171. STEHENDER KRIEGER in Rüstung und Helm, eine Standarte in den
Händen. Holz. H. 122 cm. Restauriert, Bemalung erneuert. Bayrisch, zweite
Hälfte des 16. Jahrhs.

172. TRAUERNDE MARIA (aus einer Kreuzigungsgruppe), mit der Linken
einen Mantelzipfel zum Gesicht führend. Vollrund, Rückseite summarisch be-
handelt. Weidenholz. H. 72 cm. Von der Mitte des Unterschenkels an ab-
wärts ergänzt; neu eingesetzt auch ein Stück des Mantels über der Stirn. Ge-
sicht ibergangen. Risse im Rücken (jetzt ausgefüllt). Brauner Beizton. West-
deutsch, zweite Hälfte des 15. Jahrhs.

173. HL. BARBARA mit dem Turm, auf altem Sockel stehend, gekrönt, in der
Linken ein Buch. Wandfigur, rückseitig abgeflacht. H. (einschl. Sockel) 52 cm.
(Einige Beschädigungen.) Mit Resten ursprünglicher sowie späterer Fassung
und von Leinwand. Nadelholz. Südtirolisch, 13.-14. Jahrh.

174. HL. BISCHOF, stehend, in der Linken den Krummstab, die Rechte letzt
attributlos. Hochrelieffigur, rückseitig ausgehöhlt. Lindenholz. H. 65 cm. Mit
Bemalung, die erneuert ist, und Vergoldung (der Krummstab ergänzt; die
Fassung z. T. abgesprungen). Schwäbisch, um 1510.

175-176. ZWEI MÄNNLICHE HALBFIGUREN in Rüstung, bemalt und ver-
goldet. Lindenholz. Rückseitig ausgehöhlt (die eine mit einem leicht mo-
delliertem Brett verschlossen). H. 35 cm. Deutsch, Ende des 16. Jahrhs.

177. HALBFIGUR DER HL. OTTILIE, einen Teller mit den Augen in der
Linken. Die Rechte hielt wohl eine Palme. Auf profiliertem Sockel. Holz.
H. (gesamt) 36 cm. (Etwas beschädigt.) Erneuerte Bemalung. Süddeutsch,
zweite Hälfte des 15. Jahrhs.

20
loading ...