Falke, Otto von [Editor]; Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus <Berlin> [Editor]
Sammlung Kommerzienrat Jacques Mühsam, Berlin: Holzplastiken, Bronzen, Keramik ; Ausstellung: Sonnabend, den 27. November 1926 ... ; Versteigerung Dienstag den 30 . November 1926 bis Mittwoch, den 1. Dezember 1926 (Katalog Nr. 1966) — Berlin, 1926

Page: 27
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lepke1926_11_30/0031
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
— '27 —

Ml». HOLZGESCHNITZTE GRUPPE DER KRÖNUNG MARIA,
ungefaßt. Christus und Gottvater thronend, vor ihnen, nach
links hin kniend, Maria. (Zwischen den beiden Sitzfiguren ehedem
die Taube des heil. Geistes.) Rückseitig- flach und unten ausgehöhlt.
Alpenländi sch, um 1480—90. H. 97 cm. Abb. Taf. 7.

120. HOLZGESCHNITZTE, VERGOLDETE UND BEMALTE STA-
TUETTE DER MADONNA. Stehend, das mit einem Rosenkranz
bekränzte, bekleidete Kind mit beiden Händen tragend. Reiche Ver-
goldung. Rückseite flach. Auf polygonaler Standplatte, darunter
moderne Sockelplatte.

Antwerpen, um 1520. H. 36 cm. Abb. Taf. 19.

121. JOHANNES DER EVANGELIST, holz geschnitzt und
b e m a 1 t. Reich gelockte, jugendliche Figur in grünem, eng-
anschließendem Untergewand und rotem Mantel; die Hände rin-
gend. Von einer Kreuzigungsgruppe.

Augsburg, Anfang des 16. Jahrh. H. 65 cm. Abb. Taf. 13.

122. HEIL. MAGDALENA, h o 1 z g e s c h n i t z t und bemalt. Auf-
recht stehend, in der linken Hand einen vergoldeten Kelch, die Rechte
leicht hebend. Rotes, silbergeblümtes Untergewand, goldener, innen
blauer Mantel. Goldene Krone (etwas beschädigt). Hinten aus-
gehöhlt.

Schwaben, um 1180. H. 105 cm. Abb. Taf. 7.

123. HEIL. ANNA, h o 1 z g e s c h n i t z t. Lindenholz, ohne Fassung.
I )ie Heilige sitzt frontal gerichtet, auf der rechten Irland die kleine
Maria haltend. Beide in gegürtetem Gewand und Mantel, Anna mit
Kopfschleier und Kinntueh. Die Linke mit dem Christusknaben
fehlt. ' Der Maria fehlen beide Arme; hinten an der Marienfigur
ein Stück abgebrochen. Am Sockel stark abgenutzt.
Schwäbisch, erste Hälfte des 15. Jahrh. H. 90cm, Br. 35cm. Abb. Taf. IG.

124. BEMALTE HOLZSKULPTUR: Thronende Madonna
m i t K i n d. Auf einem Thronsitz mit gemalten gotischen Arkaden
sitzt die Madonna in steifer Haltung, bekleidet mit rotem Mantel,
Brustschmuck, weißem Kopftuch, Krone mit Lilienspitzen, und hält
mit der Linken das in ihrem Schoß sitzende, bekleidete Kind, das die
Rechte segnend hebt und in der Linken eine goldene Kugel hält.
Die Madonna hält mit der Rechten eine Frucht empor. Unten am
Sockel abwechselnd die Wappen von Leon und Kastilien.
Spanien, zweite Hälfte des 13. Jahrh. H. 103 cm. Abb. Taf. 1.

125. HOLZRELIEF DER MADONNA MIT KIND in gotischem
Rahmen. Die sitzende Madonna in vergoldetem Gewand mit
Krone betet das auf ihrem Schoß liegende nackte Kind an. Sie steht
vor rotem Samtgrund in dem rundbogig schließenden Rahmen, der
oben drei vorgewölbte Spitzbogen als Baldachin besitzt, die über sich
drei krabbenbesetzte Spitzen tragen. An den Seiten zwei reich durch-
brochene Fialen.

Venedig, um 1430. Figur-H. 47 cm, Rahmen-H. 89 cm, Rahmen-Br. 46 cm.

Abb. Taf. 12.
loading ...