Rudolph Lepke's Kunst-Auctions-Haus <Berlin> [Editor]
Gemälde alter Meister, Bücher und Graphik auf Berlin und Charlottenburg bezüglich, Antiquitäten, dabei die Sammlung G. ..., Berlin: 16. und 17. Mai — Berlin, 1933

Page: 19
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lepke1933_05_16/0020
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
FRANS SNYDERS
Antwerpen 1579—1657
302. STILLEBEN. Auf einem mit rotem Tuch bedeckten Tische links ein toter
Hase, ein Fasan und anderes Geflügel neben Artischocken, Spargel und Me-
lonen. Rechts ein Korb mit Früchten verschiedener Art, Weintrauben, Pfirsi-
chen, Brombeeren und Haselnüssen. Ganz vorn Delfter Fayencetasse, mit
Erdbeeren gefüllt. Ein Eichhörnchen auf dem Fruchtkorb und eine Katze
links am Fenster beleben die Darstellung. Lwd. Mit Künstlernamen rechts.
H. 92, Br. 136 cm.

Chronique des Arts et de la Curiosite, 1905, p. 126.

Sammlung Baron Oppenheim, Köln. Versteigerung 9. März 1918.

Abbildung Tafel U

CORNELIS SAFTLEVEN
Rotterdam 1606—1681
308. DIE AUFFINDUNG DES MOSES. Die Prinzessin, unter einem von einem
Mohren gehaltenen Sonnenschirm, eilt auf das Flußufer zu, an dem zwei junge
Mädchen das Körbchen mit dem kleinen Moses finden. Rechts andere Ge-
spielinnen. Lwd. Gr. 120X175 cm. G.-R. Abbildung Tafel 5

JACQUES D'ARTHOIS
Brüssel 1613—1683?
304. LANDSCHAFT MIT HIRTEN UND VIEH, rechts auf dem Berge Ruine mit
Herden. Lwd. Gr. 80x96 cm. S.-R. Die Staffage ist von David Teniers d. J.

LUKAS CRANACH D. J. ZUGESCHRIEBEN

305. MARIA MIT DEM KINDE; die Madonna, in Halbfigur in grünem Kleid und
rotem Mantel, hält das nackte Kind mit beiden Händen. Holz. Gr. 80X60 cm.
Geschnitzter G.-R.

GERARD VON HONTHORST
Utrecht 1590-1656

306. DER LACHENDE GEIGER MIT WEINGLAS. Ein junger Mann in schwarzer
Kappe mit blauer und weißer Feder hebt ein gefülltes Weingias; blaues, gelb-
besetztes Seidenwams; im linken Arm hält er die Geige. Lwd. Gr. 81x65 cm.
S.-R.

UMBRISCH-FLORENTINISCHE SCHULE
XV. Jahrh.

307. MARIA, DAS KIND ANBETEND; die Madonna kniet, nach rechts gewendet,
vor dem auf einem weißen Tuch liegenden Kinde, neben ihr zwei ebenfalls
knieende, anbetende Engel. Landschaftshintergrund. Holz. Gr. 85x70 cm.
Geschnitzter alter Tabernakelrahmen. Abbildung Tafel 1

FRA FILIPPO LIPPI ZUGESCHRIEBEN
Florenz 1406—1469 Spolets
308. MARIA MIT DEM KINDE. Halbfigur der Madonna nach rechts, sie trägt einen
weißen Kopfschleier, rotes Kleid und blauen Mantel mit goldgestickten Säumen;
das nur mit einem weißen Hemdchen bekleidete Kind faßt mit der Rechten an
den Schleier und hält in der Linken einen Apfel. Landschaftshintergrund.
Holz. Gr. 43x35 cm.

Gutachten von Prof. Dr. Cornelius Gurlitt. — Gutachten von Wilhelm von Bode:
Ein gutes Bild von einem sich eng an Fra Filippo anschließenden Meister, viel-
leicht Jacopo Sellajo. — Ausgestellt Hamburg Kunsthalle 1925 (Hamburger
Privatbesitz). Abbildung Tafel 1

19
loading ...