Die Leuchtkugel: Kriegs-Lager-Zeitung — 1.1918

Page: 3 1
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/leuchtkugel1918/0021
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile

»M



§

lL


V

L!


kameraden!

?e S. kriegsanleihe soll — wie der Iinanzmimster im Reichskag verkündek
hnk — im März aufgelegk werden. Es gllk, eine neue gewaltige
^inanzschlacht zu schlagen. Sieben glänzende Siege haben wir in dem
«^eidzug der 7N lliarden errungen. Auch in dem bevorstehenden neuen Ringen
um die Aeberlegenheik der Geldwirlschaft werden wir den Sieg ecstre'ken.
Der Soldat war der Retter des Vakerlandes! Anerschütterliche Zuversichk
der Truppe vom äitesten Landsturmmann bis zum jüngsten Rekruten ist der
stahlerne Antergrund geworden, der die Sk mmung der Heimak krägt. Zeht
gilt es, von Reuem zu ze'gen, daß kemer besser die Forderungen des Augen-
blicks verskehf, a s der Feldgraue im Skahlhelm. Wenn der, der se'm Leben
und sein Vlut sür seines Daterlandes Ehre opfert, wieder der erste ist, der
sreudig auch sem Geld dem Reiche zur Verjügung stellk, so muh das e'ne
geradezu gewaltige Mrkung auf dle He mat ausüben; als Sturmtrupp gehen
wir gewissermahen voran und schlagen dle ersle Vresche. Millionen und
AbermM onen werden uns folgen und ein alles überstrahlender Sleg ist unjer.
Auf, kameraden! Alle Rkann an Deck! Was telegraphiert Hmdenburg am
Dorabend einer seiner groszen Offensiven als lehke Rkahnung an alle teme

.Erwarke grötzke Srafkauspannung."

Das foll auch für die S. Lriegsanleihe gelkenl


K
loading ...