Meggendorfer-Blätter — 126.1921 (Nr. 1593-1605)

Page: 18
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/meggendorfer126/0022
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
— „Wenn wir schon in Deutschland den Kommunismus hätten, dann
könnte jeder hineingehen und sich nehmen, so viel er wollte."

- „So, nacha bräuchten Sie net neingeh, da nimm' nämlich i alles."

Hochsommer — „Schimpf' nicht so über die Litze,
Emil, — ste kostet wenigstens nichts."
— „Kostet nichts? Na, ich bitte, — bei den Bierpreisen!"

Die schlechten Schulzeugnisse Vaier: „Oeffnet
der Iunge den Sekretär und findet meine alten Schul^eug-
nissel Eigentlich müßtest du Keile haben!" — „Ich?"

Vorschlag

Lausherr: „Das ist dcr cntlaufene Pinscher nicht, für
den ich die hundert Mark Belohnung ausgesetzt habe; der
meinige ist dovpelt so groß!"

Finder: „Na, da geben Sie halt fünfzig Mark!"

18

Copyrtght I9A

Naffiniert

Gauner: „Wenn wir nur jeht nicht vom Lausknecht über-
rascht werden!" — „Weißt du, klingele mehreremal recht
ungeduldig.. . da kommt er nicht!"

Tarif - „Le, Bader, was kost't denn 's Zahnreiß'n?"
— „Zwei Mark, im Abonnement billiger!"

Naiver Trost

Wohnungsuchender: „Schade, daß dieser Naum, den ich
als Schlafzimmer gebrauchen wollte, so niedrig ist!"
Lausherr: „Na, beim Schlaszimmer hat's nicht viel zu
sagen — da liegt man ja meistens!"

I. F. Schrkibcr
loading ...