Metzger, Wolfgang
Die humanistischen, Triviums- und Reformationshandschriften der Codices Palatini Latini in der Vatikanischen Bibliothek (Cod. Pal. Lat. 1461 - 1914) — Wiesbaden, 2002

Page: 153
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/metzger2002/0220
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
PAL. LAT. 1791

ni generis. In dorso gibbus, tumor in pectore struma z[d est] Kropf. Terra cibat talpam,
flamme pascunt salomandram (sinngemäß nach den Synonyma des Johannes de Gar-
landia, vgl. Pal.lat. 1788, lr-97av). Vgl. auch oben zu 1™.

PAL. LAT. 1791

Humanistische Sammelhandschrift

Papier • I + 106 + I Bl. • 21,0 x 17,5 cm • Süddeutschland • 2. Hälfte 15. Jh.

Lagen: 9 IV71<mit7a> + (V-1)80 + III86 + V% + II200 + III206, der Rücken des Buchblockes und damit
die Originalfälze sind vollständig verloren. Alle Seiten wurden auf neue Falze gesetzt, die heu-
tige Lagenordnung folgt wahrscheinlich im wesentlichen der ursprünglichen Struktur. Foliie-
rung des 17.Jhs.: 1-7 (7 a unbezeichnet), 8-105. Bl. 75-77 zeigen den Beginn einer älteren Foli-
ierung: 1-3. 6v-8r und 9V—31r zweispaltig, 15-42 Zeilen. Bastarda cursiva, Ende 15. Jh. Vier
Hände (lr-31r, 33r-74v, 75r-90v, 91-106r). Zahlreiche Randnotizen von wenig späteren Hän-
den. Einband: Rom, 1854-66 (Schunke 2, S. 894).

Herkunft: Möglicherweise wurden die Teile II. und III. schon vor der Vereinigung mit I. zu-
sammengefügt. lr Alte Signatur: 2039. Überschrieben >Fragmenta Rhetorica<. (16. Jh.). Capsa-
Nr.: C. 81 (wahrscheinlich: Pal.lat. 1949, 19r: 558 Epistolae diversorum [in] folio. C[apsa] 81).

Lit.: Bartsch, S. 197 f., Nr. 400; Jürgen Schulz-Gobert, Deutsche Liebesbriefe in spätmittel-
alterlichen Handschriften. Untersuchungen zur Überlieferung einer anonymen Kleinform der
Reimpaardichtung, Tübingen 1993, S.215f. (Kurzbeschreibung der Hs.).

I.

Wasserzeichen: Ochsenkopf mit Blume über Kreuz auf zweikonturiger Stange (ähnlich Pic-
card 2, XI/317, Beschriftung belegt 1452-56). Schriftraum: 17,7 x 12,5 cm. 32r zeigt die selbe
Hand wie 106v, wahrscheinlich gehörte das Bl. ursprünglich zu Teil III.

lr-31r BRIEFSTELLER. Dimissis commentibus speculabilibus ad propositum solum
intendimus... -... dy do mit Grusen syner Gnaden geben von keyserliche Gute getrost
werden. 29v-31r Textbeispiele, zum Teil deutsch. 7 a" Fragment eines Muster-Liebes-
briefes (Bastarda cursiva einer weiteren Hand).... wänglein sind geverbt wol mit weiz
in rot gemischs und sind erhelet in rechtem mass... - ...Suess und liebleich sind deins
Mundes Chuess, dein... (hierzu: Schulz-Gobert (s. Lit.), S.216).-31v leer.

32r DE COMOEDIA ANTIQUA. Comedia poematarum genus notum in quo hu-
milespersone... -... divitie iniurias commemorarent. Nachtrag (Humanistica cursiva,
16Jh.).-32vleer.

153
loading ...