Metzger, Wolfgang
Die humanistischen, Triviums- und Reformationshandschriften der Codices Palatini Latini in der Vatikanischen Bibliothek (Cod. Pal. Lat. 1461 - 1914) — Wiesbaden, 2002

Page: 170
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/metzger2002/0237
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
PAL. LAT. 1795
PAL. LAT. 1795

Gian Francesco Poggio Bracciolini

Papier • I + 61 + I Bl. • 19,1 x 13,5 cm • Italien • 1. Hälfte 15. Jh.

Wasserzeichen: altes Vorsatz Bügelkrone mit Kreuz und Beizeichen (vergleichbar mit Pic-
card 1, IX/1-11, wahrscheinlich aus der Zeit des Einbandes), im Buchblock Buchstabe ,A' (?
unvollständig erkennbar). Lagen: (VI+l)13 + 4 VI61, Reklamanten. Foliierung des 17Jhs.: 1-56
(Bl. I sowie 57-62 unbezeichnet). Schriftraum: 13,5 9,5 cm, 26 Zeilen. Rotunda, 1. Hälfte 15.Jh.
Eine Hand. 8V-9V Bastarda cursiva einer zweiten Hand, von der auch spärliche Randnotizen
stammen. Incipits ab 29r überwiegend in einer Capitalis der Zeit (der Formenbestand zeugt nur
sporadisch von antikisierenden Bestrebungen). Rubriziert. 4zeilige Lombarde (rot) zum Be-
ginn des Vorwortes. Einband: Ottheinrichsband, Heidelberg, 1558 (Schunke 2, S. 894). Ein-
bandleder beschädigt. Je vier Deckelbeschläge und Teile der Schließen erhalten. Farbschnitt
(gelb).

Herkunft: Die Hs. bildete ursprünglich mit Pal. lat. 969 einen Band, dort findet sich 117v noch
der entsprechende Titel (Pogi florentissimi Florentini oratoris fabularum vel facetiarum über
incipit feliciter, sowie der Zusatz von einer Hand des 16. Jhs.: seorsum compactus). 7m
Pal. lat. 969 und der (gemeinsamen) Provenienz: Walz, S. 81. Im Inventar der Schloßbibliothek
von 1556/59 nachweisbar (Pal. lat. 1941, 84" unter ,v' in quarto: Vita philosophorum auf Pipir
geschrieben). Unter Kf. Ottheinrich von der Pfalz wurde der Band geteilt und 1558 beide Teile
neu eingebunden (s.o. zum Einband). Altes Rückenschild: PoggiFacetie 1629. Capsa-Nr. auf
dem Vorderdeckel: C. 134 (vgl. Pal. lat. 1949, 41v: 1031 Poggii facetiae [in] quarto. Qapsa] 134).
Alte Signaturen der Vaticana: Vorderdeckel 1377, P 1508 (gestrichen).

Lit.: Kristeller, Iter 2, S. 395, 592.

lr-56v GIAN FRANCESCO POGGIO BRACCIOLINI, FACETIAE. V >Facetie
Poggij<. Mukös futuros esse arbitror, qui has nostras confabulaciones... - ...hominis
iactancias castigavit. Deo gracias amen. >Expliciunt facetie seufabule Pogii seupodii
oratoris clarissimi ad laudem dei eterni. Amen<. Text: Hain 13174-13198; IGI
7930-7937; jeweils mit italienischer Übersetzung in: Marcello Ciccuto (Hg.), Pog-
gio Bracciolini: Facezie, con un saggio di Eugenio Garin, Mailand 1983 (Biblioteca
universale 418); Stefano Pittaluga, Poggio Bracciolini: Facezie, Mailand 1995 (I
grandi libri Garzanti 570). Lit. zur Fassung des Facetien-Buches: Peter Koj, Inedita
Poggiana, in: Romanisches Jahrbuch 20 (1969), S. 37-59, dort S. 38.

170
loading ...