Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 4.1930

Page: bh
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1930/0137
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
MINERALFARBEN

ruaren uon Anbeginn ihrer Herstellung der
■Dollfeommenste Werkstoff für roetterfeste,
lichtechte und waschbare Anstriche. 6ie
bleiben unberührt uom Wandel der Zeiten.

HERSTELLER: INDUSTRIEbJERKE LOHbJRLD fl.G.

LOHLüflLD
b/AUGSBURG

Verlangen Sie für

Kleinwohnungen

die bewährten und von Autoritäten anerkannten

Frankfurter Siedlungs-Tapeten

Marburger Tapetenfabrik A/G.

Vertreter in Frankfurt am Main
GLASBAU HEINRICH HAHN
Töngesgasse 18 • Tel. Hansa 703/4

Der Internationale Verband
für Wohnungswesen

Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstraße 95
veröffentlicht in deutscher, eng-
lischer und französischer Sprache

die reich illustrierte Internat. Zeitschrift

WOHNEN UND BAUEN

die über das Wohnungswesen der
verschiedenen Länder unter Berück-
sichtigung aller technischen, wirt-
schaftlichen,sozialen und kulturellen
Probleme fortlaufend orientiert.

Die Verbandsmitglieder erhalten die
Zeitschrift kostenlos und haben das
Recht auf Auskunfterteilung und Be-
nutzung aller Einrichtungen des Ver-
bandes (Mitgliedsbeitrag für Einzel-
mitglieder 20 M., für Körperschaften
u. Organisationen mindestens 40 M.
jährlich.)

Zehntägige Studienreise des Verbandes
nach Dänemark, Schweden u. Norwegen

Beginn: 12. August 1930. Gesamtkosten 500 M. für
Mitglieder,520M.für Nichtmitglieder. Baldige An-
meldung erwünscht. Auskunft durch d. Sekretariat.
loading ...