Das neue Frankfurt: internationale Monatsschrift für die Probleme kultureller Neugestaltung — 4.1930

Seite: 140
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/neue_frankfurt1930/0203
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
M I T T E I

FAMIUEN’NACHRICHTEN

„Das Neue München” ift auch dieles Jahr wieder zum Falching
erlchienen. Daf} es um ein Jahr älter geworden ift, merkt man
zwar nur am Umfang — der Inhalt, das heifjt in diefem Falle, der
Wit), hat leider fpürbar nachgelaffen. Wir wollen nicht fo hart
urteilen, wie die „Rheinifch - Weftfälifche Zeitung", die hinter all
dielen Scherzen eine „ideenlole Feindleligkeit gegen die neue
Zeit" vermutet, aber wir wünlchen unterem Sorgenkinde für 1931
eine gute Erholung von der diesjährigen Ebbe.

„Das Neue Leipzig" — dieler Apfel fiel etwas weit vom Stamm!
Die Zeitfchrift müfjte eigentlich richtiger heifjen: „Neues in Leipzig",
denn fie bringt ohne Anlehen alles, was am Leipziger Horizont
als Novität auftaucht. So war es wirklich nicht gemeint.

„Das Neue Berlin” hat leider Ende 1929 fein Erlcheinen ein-
geltellt. Wir beklagen herzlich das Verfchwinden diefes tapferen
und frilchen Organs.

„Die Lebendige Stadt”, Zweimonatslchrift der Stadt Mannheim,
entwickelt (ich (ehr gut. Nur lind zuviele Hände, will heilen zuviele
Itädtifche Amtsltellen, am Werk. Auf die Dauer verdünnt (ich da-
bei leicht die Nahrung. Mit dem Interellengebiet einer Stadt
allein, lelblt wenn (ie eine vorbildliche Milchzentrale und eine
ausgezeichnete Müllverbrennung aufzuweilen hat, (chafft man es
nicht.

„Das Bild” (Monatsheft für Kunft und Technik) — dielen (chönen
Namen hat (ich unter jünglter Sprofj zugelegt, der nach Format

Aus dem ruftifchen Film „Die Erde” • Scene from the Russian Film „The Earth”.
Scene dans le film russe „La Terre"

LUNGEN

Die neue Heilanttalt in Frankfurt am Main ■ The new Mental Hospital of
Frankfort-on-Main ■ La nouvelle Maison de Sante de Francfort sur le Mein
Architecte: M. Martin Elsaesser

und Typografie dem „Neuen Frankfurt" haarlcharf aus dem Ge-
ficht gelchnitten ift. Die von Rolf Spörhale in Hamburg heraus-
gegebene Zeitfchrift beginnt mit einer ausgezeichneten Reportage.
Verlag Bruno Sachte, Hamburg 8.

UNSERE HEFTE

Nachträge und Berichtigungen zu Heft 2/3

Seite 2 8, Abb. 6. Freiflächenlchule in Praunheim. Zu ergänzen:
Mitarbeiter: Architekt Willy Pullmann.

Seife 29, Abb. 7. Freiflächenlchule am Bornheimer Hang. Zu
ergänzen: Mitarbeiter: Architekt Löcher

Seite 58, Abb. 45. Der Nordpfeil ilt mi^verltändlich eingetra-
gen. Norden ift auf der Seite des Aufjenganges.

Seite 59, Abb. 46-47. Das Zentralgebäude wurde errichtet
nach Plänen von Architekt Ferdinand Kramer.

Die Abbildungen im vorliegenden Heft ftammen aus folgen-
den fotografilchen Ateliers: Dr. Paul Wolff, H. Collifchonn,

Grete Leiftikow, Alfred Lauer, M. Göllner, alle in Frankfurt a. M.
Bild Ernft: Poplin, Paris; Bild Muche : Peterhans, Berlin ; Bild Scholz :
Jakobi, Berlin. Siedlungsbücherei: Dr.W.Dietj, Frankfurt; Heilanltalt:
Hanfa-Luftbild, Frankfurt.

DIE MITARBEITER DIESES HEFTES

Richard J. Neutra, Kings Road 835, Los Angeles
Dr. Adolf Behne, Grünftra^e 16, Charlottenburg I.

Dr. A. Waas, Städt. Volksbücherei Frankfurt - M., Karmelitergalfe 5

SCHRIFTLEITUNG: DR. J. GANTNER, NEUE MAINZERSTRASSE 37, TELEFON RATHAUS 7 34 oder HANSA 28541

140
loading ...