Pfälzer Bote für Stadt und Land — 25.1890

Page: 159 4
DOI issue: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/pfaelzer_bote1890/0640
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ßaflarßei’ten—?fietgeßung. 2 Sirickmafhinen, Wafd-, Wring- & Mangmaldinen,. 7 7 ür die Herren Heiſtlichen und Lehrer
Zu Sen Reparaluren * —5 ; Das von einem G’mf?licbofl. V@dmlmfpeftv: ;ufammmgefteflte, fm‘»h‘äF M
Nallmaschlllen zeichneten erſchienene, mit jo vielem Beifall feitens der Herren Geiſtli

Aeußern der Filialkirche zu und Lehrer aufgenommene Heftchen ;












































Edingen ſollen zur Ausführung für jeden Gemwerb- und Familiengebrauch 8
in Ackord vergeben werden: in nur gediegener eleganter Aus— S 2 te nethwemelen Gebete
im Anſchlage zu „ B itattıng zu Hand u Zußbeirieb 2 . 2
M A * mit Schiffchen und neuem * katholiſchen Schulkinder

VaurerArbeit ... 70.99/8 &4 Kingſchiffchen— — S ift in zehnter vermehrter Muflage gedrudt worden. Demfelben wa
Steinhauer⸗Arbeit 105 00 Syitem. SE 2 alljeitigem Hunſche entfprehend, eine furze ErHärung des Kirchenjahres, wl S
‚ßimmerälrbeit S0895 8 FahHrräder, 4 Z l‘gg{){td)enfi%efte_,g Geräthe ı. f f beigefugt. Dasſelbe iſt im Hormate N

: + z * 2 2 ruc im Bı ‘:‚'“.@c‘‚;r ;
@\pieug:?lrbelt —— 191.20/8= Sicherheitsrader S — — nut Heineren Lettern gedrudt und im Pıelje (QU *
—— .. 20.00[8°S ** 7* Rover, H8 Wir ergau‘pen * die Herten Geiftlichen und Lchrer auf dieſe nene 2
Schloffer-Arbeit . .. 30.00 18 johe Ziveiräder, Dreis 2 age ergebenſt aufmerkfan zı maden.
Tüncher-Arbeit . . . 632.63 Bierräder in neueſtervorzüg— 8 Preis: das Hunde:t Mark. \
Schieferdeter-AUrbeit . 75.00|8 f ; licher Bauart. = — —— * 2

Koſtenberechnungen und Be— S neberaus ruhigen leichten Gang‘ — 4
dingungen liegen bei unterzeich⸗ * für Kinder und Erwachſene. Gebr. Huber, Verlagsbuchdruck”7



neter Stelle zur Einſicht auf, Ka s —
woſelbſt auch die Angebote ver- — Preile.



Eel ler Lack kabrik von £udwig Matk
N 2
L?Efgp?nvg]}eb[ä‘tltléli[r:uig);gtfvi%%n WWoh Perönd Belchäfts-Cununfehl Mainz, St T)e’[ersßur und Ilien
‚o uerjehen 95 |JUohnungs-Veränderung 1, elchäfts-Cumpfehlung. Hnn OL d
— — ** 4* Einem geehrten Puhlikum die ergehenſte Anzeige, daß ich 2
* g jr, nein Gejchäjt bon Fubildumsplag Nr. 36 nach Fußboden Glanzlacke 8 1
—*4 — eingereicht werden wollen. — —⏑ Jubiläumsplatz Nr 46 — geruſtein ⸗Oellacke ll ll lll Mlluct 2
Heidelberg, den 9. Juli 1890. — — R —** * —— — ů
2 „ ST werde meine werthen Gönner durch gute Arbeit 2 — —
Erʒbiſchöfliches Bauamt. * — 2 hefriedigen. Öerrell:@D[fle)uluub Fec Kutſchen Lacke, ſowie fänimtliche Sorten,













Maier. 2 Marf 50 Big, Frauen-Sohlen und Flet 1 Mart 75 Pig,| Copal- und Bernftein-Möbellacke, k
er Sohle 12 Marf 1
— — — L 2* * ‚ ) erner Spiritu&lade und zwar: *
Dentila“ Hilt augenbliklich jeden Herren-Zugſtiefel mit einfacher Sohle arf, mit Doppeltſohle f Spiritnslade und 6
N 13 Mark, Frauen-Zugitiefel 10 Mark. Alle Reparaturen ſchnell A u l-Ei niß zum Meberzug vonm Gemälden, Luble
Zahnſchmerz und billig. Achtungsvoll quareurztruin, Qarten, Etzis und Hotzgalanterie-Want® HIA
( ° * * 2 ° ; v 2
— — Zoſeph Michelbach, Soubnader. Buchbinder-Firniß, — — —
erzen von ra 2— £ S $ * — *
der Wirkung. Allein erhältlich der G lo-B 1 8 E f gildhauer⸗ Firniß, * —— —— — *
8 50 Bfg. in dex Gtabtapptbefe E a Ver eſung Iip eh Illg. 7 it iſt- Firni ß braun und weiß, — *
— ; —— 4 Meine Geſchäftslokale befinden ſich ven jetzt an Hauptitraße opalweingei 1 > bar auf Holz, Clienbein, H9
in — 35 bei Herrn Schuhmacher und St. Annagaſſe 3 bei Herrn 7— — — *— Ar
KohlhHammer, nebſt Keparatur-Werkftätte. Empfehle mich zugleich ®Dpfll'pfllltuf, — verdnbert.beren — — 4
— — — in aͤllen vorkommenden Artikeln. ¶l et all i ruiß in en verfchiedenjten‘ Farben, dient- zum X *
Barfümerie= und Y J. Münzenmayer. am 4 8
Toilette⸗Seifen erzuelt man nur wenn die 7 — — 14
* Annoneen zweckmäßzig ab⸗ * zwei Ueberzüge genügen zur B
aus der beſten Fabrik von Erfalg durch ** 8 44 Keſonanzboden Lack, — und — ;
J. Mouson & Comp. ämmmm angemeffen ausgeftattet find _ bauerhaften @lanzes, ——
* erner die richtige Wahl zum Lackieren aller Holzgegenftät®” IM
** * * — zu M |bder g%etihgnetenb_?‚eäungen — zu — * Vetersburger 8 ach, Spielmaaren ꝛc. 4, !
riginal⸗Jabrikpreiſen, man ſich an die Annoneen Exvedition Rudo osse, F kfurt G 8
g * p * * 20, * — * * 8 8 * ſowie 44 Farben in Oel abgerieben. 1
* an den Ylanken; von diejer Firma werden die zur Erzielung eines S Q 2
Kölnisch Masser, Odeure, ¶ | Srfolges erforderlichen Auskünfte kehentet ertheilt, {owie — Lußboden ichle, * 3h! Zyã 4
Pommade & Dele. Entwürfe zur AUnficht geliefert. * Berehnet werden Ledinlich die Original- Alles in — 4 — unter billigfter Berednung: — A
2 6 5 22 * * 4* — 8* * 8 6 7 55 2 4
* größeren Aufträgen, fo daß durch Benußung Ddiefes InktitutS neben !
— « den jonitiaen aroßen Vortheilen eine Erſparniß an ‘Üsniertionäfoften ® © Ar 2 Flükfti iin




















vᷣauptſtraße 118. erreicht wird.
— — D Vertreler in Heidelbero: L. — Buchhandluna. Frankfurter Transport, Uufall⸗ und 6I
Fſt. E Limb. Küs —— Garantie &3 {Dinersäpart Nerlicherungs-Aktien-Gefellichaft — w
beſte Alpenpaye, etwas ſtar Hehtn für ; und im in Frankfurt Q A.
— ⏑ 7* — ſline lel 24 Der Unterzeichnete empfiehlt ſich zu Abſchlüſſen für *
J. F ehrmger, ; e Verficherungen mit und ohne Prämienrücgewähr gu_kite“

billigen Prämienſätzen, auch hält ſich Derjelbe zut anch

42 Loilbtlbe. Joldonor höwer 4 Verſicherungs Anträgen für die Haluburg Breer Feuer

Roͤhrbacherſtraße Nr. —



rungs⸗ Geſelſchaft beſtens empfohlen ; derſelbe iſt zu jeder W
Auoͤtunft ſowie zur Abgabe von Proſpekten gerne bereit

Karl Seeber;, Gaisbergſtraße 4
Unterzeichneter empfiehlt ſich -

am | 99il Krechlet & ohl

jelbftgefertigte YArbeit; dafelbit A | Qeidelberg 1876. Mannheim 1880, Karlöruhe 1881 S
* Heidelberg

werden auch Arbeiten zu ſticken
¶l Friedr. Ruoff), Bergbeimerstr. 3%



_m
In der ſtädt Milchhale wird

olken- u. Milch *—
* Auf VBerlangen wird la
dieſelbe auch in das HauS Be-
bracht und bitte ich um Angabe Iillill








Vorzügliche 5
Küche. ;



werther Adreſſen





entgegengenommen. — —

Zohann Baptift Rempfler f

{













weizer Molkenbereiter. | SS *
—— — — — — D — Kteinverkaufsſtellen von Original-Flaſchenweinen obih
— M. hirnstihl, — Firma befiiden ſich bei den Hẽrren:
— C. 5. Bürkel, Bergheimerftraße 7.
holl volheringe Veiserbexg, 20 Haupifixahe 2 Helmuth löckfrake 19. \
— N - — «, 2 &, Zehſer, Hauptſtraße 106. X
eingetroffen und empfiehlt billigſt | S g„ä„t?eme{é %arggrag_i ;
A Authenrieth, Landhausſtraße 16. *
Oscar Achenbach, S Jolatie, Neuenheim, Gartenftraße 164°
42
24 — — — ⏑—





Zu.vermiethen
auf 1. Oftober .
eine abgeſchloſſene Wohnung,
2. Stoll, mit ſchöner, freier
Aneſicht, 7 Zimmer mit allem

Ml 1 Friedrich Müller, Sauptfiraße 2
\nl ! A, Moßr’s Nachfolger]

ů M! Welephon Mr 92. empfiehlt ſein Teleyhon .gn'.i
(Xaaev in Baumateriall
als: * für 442 Kamine *
; IIchottifhe Gußroͤhren für Abwaſſerleitungen; G
Zubehör. Zwingerfiraße 7. f fr Gruben und Sammler; ſchwarze, weiße —
; ||Saargemünder Thonplattchen; jowie Rettlache 4

Zu verkaufen: ; —744 in — * 7 7* 54

i { üchen 2c.; glafirte Wandplatten fü { von 7l
ä?ei?w%äää?iheel — 2 * — — — — — 8 * — 2* —4
Näheres b. Gg. Martrer auf dent | w 2— — M Decken, Wänden,“ Zwijhenböden 2C.; ferner feuerteſte
E E — ⏑ — E rialien und Cement.





*








8





— S









loading ...