Verband der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein [Editor]
Die Rheinlande: Vierteljahrsschr. d. Verbandes der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein — 1.1900-1901

Page: 48
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rheinlande1900_1901/0281
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Xarnpk. ?0rträt8tuäie.

H>L probierte er irnen<Z1ieb viel berum, es sab
olt Lus iri seinerrr -Vtelier, als ob rnLir 20 einerri
^.Ick^rnisten §sr3teri wäre — ein OnrebeinLnäer
von Qläsern, löpsen, r.eirnköfsn, IVlörsern etc.
On fnncl sr irn IVlnIerbncbe vorn 8er§e ^tkos,
^snsrn Oolrnrnent öer b^Lntiniscken IVlLlwsise,
ein Re^ept cles Ivlönckes Ikeopkilns von ?nc1er-
born, öer Kirsck-HnrLAnrnrni nls IVlLlinittel ver-
wenclsts.

Oisse IVlnIerei pnfste ikrn volllcornrnen Inr
seine 2wecke: Ivsncktencle k'nrben, Llnrkeit bis
in clie tisfsten Onnlcelkeiten, IVlö§1ickkeit äer
risickneriscken VollenännA. Vor nllsrn nber vsr-
Inn§t äiese I^Lrbe prsxision, ein HernrntLsten
be^w. „Sckrnieren", wie clie Ölfnrbe es erlnnbt,
§iebt es nickt.

Läclclin wnr LlleräinAS seiner Lncke sicker.
Leiner l'ockter Ae§enilber önfserte er sick sinrnnl
in clen letLten ^skren: „^et^t wnlste ick, wornus
es nnkoinrnt in cler IVlnlerei, lrännte ick nur nock
einrnnl von vorn nnfnnAen."

8ein ^Vtelier wnr ein einfncker, wsiter ^Vrbsits-
ranrn, nickts von clern nblicken Lrnrn clnrin, clie
Wönäe ^rnnlick sckwnr^ Zestricksn, oben §e§en
clie Osclre rnit einsr kslleren Zrnnen 6oräe nb-
scklielsencl. ^Vnf cliesern önnkeln HinterZruncle
koben sick clis Lilöer lencktsncl nb, nncl nickts
stärte äLS ^VnZe. Hier in äiesern frnnrne beZriff
rnnn seine Worte: „IVlit nllsr Xraft sick snf sein
Lilcl konLSNtrieren, alles nnfser sckt lassen, wss
äieses nickt förclert."

3tnnc1enlLNA konnte er vor einern 8ilöe sitr:en,
in klsckclenlcen nncl 8cknuen versnnlcen. Olt nber
wsr er nnck sn cler -Vrbeit vorn frnken IVlorxen

bis 2nr sinlcenöen 8onne. Lr nnkrn sick öLnn
IcLnrn clie 2eit, ^wiscken kinein etwLS 2N sick
2n nekinen. 8ei cler iVrbeit wnr er von einer
k-eiclensckLftlickIceit, clie Lllercün^s nnck oft irn
Qeben önrckbrLck.

/VIs er clie erste k'sssunA cler „k)icktnn§ nncl
IVlnlerei" rnLlte nncl er rnit einern leickten lernpel-
kLU, cler clie beiäen I^iAnren ilbsrwölbte, nickt
ins reine Icornrnen konnte, rils er eines klLck-
rnittLAS öLS Lilcl von öer 8tLkfeIei kernnter nncl
Lsrtrnt nncl ^erstLrnpits es rnit clen I^üfsen.

Über seinen OknrLlcter, sein ffernpersrnent
etwns 2N snxen, ist sckwer. Lr Iconnte von fnst
LnsZelLssenern Hnrnor sein, oft Lber snfs er wieäer
in selbst LN§ere§ter QesellsckLft stnnclenlLNA
stnrnrn, snsckeinenä teilnLkrnslos. 8onst liebte
er aber Qesellscknft, besonclers von MNAeren
üenten ^ er erLÜKIte öLnn Lnck Zerne c1ro11i§e
Qexebenkeiten, nncl Linfölle nncl wit^iZe 8e-
rnerlcnnAen clrÄNAten sick in seiner LrLÄKInnA.
IVlsn knt ikrn vorAeworfen, clsfs er xerne nnclere
2nrn besten kalte. Ons ist wokl ricktix; nber
nnr bei IVlenscken, öie ikn clnrck ein selbst-
bswnfstes, Lber innerlick kokles Wesen öL2n
reiLten. Von clen kenti^en IZerükrntksitsn Iconnte
er niLncke nickt leiclen: clnnn Iconnte er auck
scknrf nncl spitLi^ weräen. ^nn^en IVlnlern stnncl
er Lber önnn wieäer rnit kLLtscklÜAen nncl Qnter-
weisnnAen fLst vöterlick 2nr 8eite.

^VIIes, wns er Aescknkfen kat, war ikrn
seelisckes Leclürfnis; nnä sobLlcl er ein 8i16
vollenclet kstte, wsr es ikrn Aleick^ülti^. Lr
lconnte sekr Zrob wercien, wenn niLN ikni
von seinen Lilclern sprLck. Ls IsnAweilte ikn.
8tolL nncl LNAelcnöpft wnr er nnr §e§en äie^eniAen,
clie ikn LNsfrL^en ocler sick Ln ikn kerLnörLNAsn
wollten. 3onst wLr er von einer ker^^ewinnenclsn
Qiebenswüröixlceit. Sesonclers kLtte cler^nsärnclc
seiner kelllLrbiZen -Vnxe^ etwLS k'rencÜA-Her^-
lickes. Von Qestalt wnr er über IVlittel^röfse,
Lnfreckt in cler I^Lltnnx nnö IrLAen cles Lopses;
volles, fnst strnppi^es ÜLnptkLLr, stsrlce, kusckiAe
-VnAenbrsnen nncl clLrnnter öie nnver§els1icken
^n§en. Irn Qeken uncl 8precken Iconnte rnnn
irnrner nock clie 8puren cles 8cklL^LnfLÜes be-
rnerlcen, cler ikn vor etwL neun ^Lkren Aetrokfen
katte. Irn Wksen wnr er scklickt, Lllern VVicktix-
nncl Qeistreicktknn Lbkolä. blLck Lnlsen sckien
er ein nückterner IVlensck; er trnx sein HerL
nickt Lnf cler klLncl. Irn QLNLen rnLckte er
rnekr clen Linclrnclc eines Qrolsinclnstrisllen ocler
eines koken IVlilitärs.

Löclclin wLr von einern stLunenswerten
Wissen Lnf iLst Lllen Qebieten. Ls sckien ikn
Llles nnr LN2nkieAen, nncl Llles wurcle von
seinern QeöLcktnis rnit einer erstsunlicken Qe-
NLniAlceit kestAekLlten, ob es sick nnn nrn clie
k'orrn eines LLurnes ocler nrn eine §eo1oAiscke
8ckicktenbi1änn§, uin ein OitLt Lus Heroäot
ocler urn ein IVlnsilcstüclc kLnäelte. Lr wLr ein
sekr Zrolser k'rennä cler IVlnsilc nncl IcLnnte Lnck

48
loading ...