Verband der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein [Editor]
Die Rheinlande: Vierteljahrsschr. d. Verbandes der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein — 1.1900-1901

Page: 32
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rheinlande1900_1901/0318
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
nur Lrr äre ?srson §e-
brrruZerr srrrb. ^.nnette vorr
Oroste ist eine scbroffe,
kLrte, stol^s Oi^ennrt:
sin wnnäerbLrss ^Vn§S'
äss nlles irenle änrob-
ärinASncl blnr snb, äns
nber nnob verLnclct,
seberbnft in rn^stiscbe
lieten 2N tnncken rvntste.

8ie rvnr nncbtern nncl
pknntnsievoll, rvillens-
stLrlc sick nrrä ibr
Lcbnkten beberrscbenä
nncl clocb vorn 2n§e ikres
inneren Orlebens xvie von
l'rnurnAS-cvLlten änbin-
§erissen: nns clieser
2weikeit, bie nie in ibr
^nr Knbe Icnrn, erwncks
ibr LcbLffen, bns übernll
cbe Lpnren clnvon nn sicb
trä§t, clnls es irn Lnrnpke
§eboren wnrcl. 8ie ist
A3N2 ^.nAe, ALN2 Irn-
pressionistin; in ikrern eiAensn blntnrnlisrnns
kst sie seben Aelernt nncl rnit clen so §e-
scbnlten fVnZerr clnnn clie Qebiläe ibrer ?bnn-
tnsie ^eseben. 8ie srreicbt eine Olnstilc nncl
IInrnittelbnrbeit äes sinnlicben Linärncbs, clie
wie stärbste 8n§§estion vvirbt. Ons, wns sie
ÜLrnnIs sckon errnnAen bntte, ist erst kente
bnnstleriscbes ^VIlAerneinAnt Zeworclsn; clnkür ist
erst bente in weiteren Lrsisen clns Verstünclnis
Zewsclct. Ibre 2eit nncl clie sol^encle Lpocbe
rnnlte nncl clicbtete — nns§enornrnen nntürlicb
clie weni^en nnüeren ^nbnnktweisenclen Qeister —
okne OlLStik nnü blninittelbnrlreit, nlcncleiniscb:
sie §nb clns von krernclen ^VuAen Qesebene wieäer.
Lrst cler bsnturnlisrnns lebrte nns: wir wollen
nicbt rnnlen, wns wir von clern Objebt wissen,
sonelern nnr, wns wir von ibrn seben. Oin bei
clen nntnrnlistiscben IVlnIern olt wieüerlrebrenclss
IVlotiv ist Hirt nncl Hercle irn OürnrnerZrnu cles
^.bencls. Icb erinnere inicb, wie seltsnrn tiel
clie ersten clieser Lilcler nns rnicb wirbten: ein
verbielsencles Qrnn, in üsrn clns Oin^elne nnter-
§ebt nncl nnr <Zie scbwere, Alsicbrnässi§e 6e-
weZnnA süblbnr bleibt; etwns plnstiscber irn
Onnst clie QestLlt cles Hirten. — IVlnn bntte vor
üiessn Qilelern clie OrnpbnclnnA: so bnt rnnn

srüber nicbt seben bön-
nen. In einern üer,,Hei<Ze-
bilcler" von ^Vnnstte von
Oroste bnclet sicb clie
8teIIe:

,,IVl3n siekt des tlirteri ?feike
§1ilriinen

I-iricä vor ikrn iier clie t^eräe
sck'wirrirrlerl,

V/ie ?roteri8 8eirie ^obben-
8obkrreri

f^eirri3cbweirirrit im ^rLueri

026LN."

Ons nirnint sick wie
sine üirelcts HinweisnnA
nns eine irnpressionisti-
scbe IVInlerei nns.

8ie siebt so wirlclick,
sie wircl in fnst rn^stiscber
Weise so eins rnit üein,
wns sie änrstellen will,
clnss clie Oülle cler Orn-
p6n<Zun§ sicb Icnuin in
Wbrte xwinAen lüsst.
Wie nnbsbsuene, Zrnn-
clios nuseinnnclerAstürinte
Qlöclce steben clie Worte ost cZa; rnnn rnnss sie
nrnwnnclern, sie von nllen 8eiten seben. Oenn
übernll süblte sicb clie Oickterin ^eclrünAt, cZns
ANN2S Oeben wiecler^n^eben. 80 rin^en nncb wir,
clie wir nnsere ei^ene nene Wnbrkeit sncben, rnit
<Zer nnenübcben Welt. Onrnrn ist nns clie Lnnst
clisser Oicbterin so lieb, so verwnnclt. Ls ist bein
2ufLlli§er ^NA, clnss nnsere ersten O^rilcer, wie
vor nllern Oiliencron, 2N ibren nnsAespl'ocbensten
Oewnnclerern ^sblen. 8ie wissen es nrn besten,
cZnss cZie Vor^ü^e nnserer OicbtnnA: Onrnittel-
bnrlceit, bnrte QsZenstäncllicblceit, liefe nncl
OebenssüIIe, von /tnnette von Oroste nicbt nnr
vorAenbnt, sonüern in cler LinwirlcnnA nns llie
stnrbsn nncl sübrenclsn Lünstler §ern<Zs2N vor-
bereitet worclen sinü. In ibrer ein^IZen voll-
enüeten Orosn-^Vrbeit, cler „^nclenbncbe", ent-
wiclcelt sis clen blelclen lclnr nncl sicber nns
seinern IVlilieu: seiner Heirnnt, seinern Volb,
seiner Onrnilie. IVlnncbe ibrer 8tropben IcbnAen
von cler Ooesie cles IVIitleicls — wie clie nnserer
Ooeten. Ibr lieistes nber ist eine §ewnlti§e
OicktnnA cler 8terne. IVlä§en wir clie reli§iäsen
Oorrnen, in welcbe ^Vnnette sie Ziesst, nnerbennen
oäer nicbt: clie IVlncbt <Zer Icosrniscben Lrnpbn<Zun§
wircl nns nns ibnen er§reisen. Oncl wieüer wercZen

32
loading ...