Rosenberg, Marc
Der Goldschmiede Merkzeichen (Band 2): Deutschland D - M — Frankfurt a.M., 1923

Page: 110
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rosenberg1923bd2/0121
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
iio

(Schwab.-) Gmünd

(SCHWÄB.-)GMÜND

Vgl. Walter Klein, Geschichte des Gmünder Goldschmiedegewerbes,
Stuttgart 1920.

Vor der Stempelung.

Lf.

Nr.

Gegenstand — Eigentümer

2176

A

2177

2178
2179

2180

2l8l
2182

2191

1. Kalvarienberg (Kreuzpartikel). Auf acht Nischen ein achtseitiger Unter-
bau mit Kruzifix, Maria und Johannes. Erste Hälfte des 15. Jh. H 83

2. Vergoldetes Kupferreliquiar des hl. Vitus. Fuß in Sechspaßform,
Nodus mit Silbereinlagen und Schmelz. Um 1400. H 16,5

3. Weißsilberne Monstranz, architektonischer Aufbau mit teil ver-

goldeten Figuren. Ende 15- Jh.

H 98

4.— 5. Zwei Reliquiare der hl. Anna und des hl. Sebastian in Mon-
stranzform. Um 1480. H 40 u. 36,5

Alle fünf Stücke im Kirchenschatz der Hl. Kreuzkirche Schwab. Gmünd. Klein a. a. O.
S. 6—11 mit Abb. 3-8 und Taf. I—III.

Beschau-
zeichen

Zeitbestimmung

Lf.
Nr.

Beschau-
zeichen

Zeitbestimmung

PI

Beschauzeichen
wechselnder Größe 16.

2183

0



Vä9

bis früh 18. Jh.

2184

O

Beschauzeichen in

Q

Wechselnde Größe und

2185

O

wechselndem Schild
Anfang bis Mitte des

©

etwas wechselndes Bild
um 1720 bis um 1788.

2186

Einhorn-
kopf

vertieft

19.JI1S. *

0

Beschauzeichenumi740.

2187

c

5



Beschauzeichen
um 1762 —1786.

2188
2189

1

©

1

Feingehaltszeichen

wechselnder Form

und wechselnder

Größe 18.—19. Jh.

©

Beschauzeichen um 1791.

2190

®





SS Meister -

Gegenstand — Eigentümer

Nr. 2177

QSl

Zierverg. Deckelkanne mit Schweißdekoration. 1592.

Victoria und Albert-Museum London. H 15
loading ...