Rott, Hans
Quellen und Forschungen zur südwestdeutschen und schweizerischen Kunstgeschichte im XV. und XVI. Jahrhundert (Band 3,2): Quellen II (Schweiz) — Stuttgart, 1936

Seite: 91
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rott1936bd3_2/0094
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
BASEL

91

der byldhower, um IUI gl." * — 1456. „Item do bekant sich und verjach Hans
Dußman, der bildsnetzer, daz er Hansen Hirsinger (Koch) schuldig sie II1/2 gl
und fünf sester habern und II ß für höw." — „Item do verjach Hans Dußman, der
bildsnitzer, Jacob Waltenheim III1/2 gülden uff rechnung solvendum Jacobi, oder
der stadt recht tun." 2 — 1456. „Anno LVI quinta post Ottmari ist . . . mit Fri-
tagen gerechnet, von Hans Dußmans, des snitzlers guts wegen, so funden ist in dem
huse Waltzhut, und ist daruß erlöset VII gl XVI ß IUI &. Item davon ist ußge-
ben . . . Hans Heinrich, dem moler, II ß IUI &." 3 — 1459. „Item do hat by iren
truwen in des Schultheißen hant versprochen Zilya, Hans Tußmans, des bildsniters
dirn, so yetzund zem Holder dient, das sy Hansen Mannenbach, so vil des gananten
Hansen Tußmans gut, wißen und zoigen wolle, ob er, derselbe Tußman, nit mit im
verkomme oder in umb sin schuld usrichte, das er doch bezalt solle werden." 4 —
1459f. Siehe unter Solothurn.

HEINRICH VON MALTERDINGEN (1454—80/81).

1454. „Heinrich, schnetzer, Ströffen öhen." 5 — 1455. „Item aber 1 gl von meister
Heinrich von Maltertingen" (= Bildhauer).6 — 1457. „Do verjach Heinrich, bild-
hower, Hansen von Arx XIX ß solvendum, ut supra."7 — 1459. „Item meister Gil-
genberg (= der Maler) sol II lb VII1/2 ß von meister Heinrich, snetzers wegen." 8 —
1459. „Heinrich, bildhower, promisit dare dem goltslachern XXXVI ß infra men-
sem." 9 — 1565. „Heinrich, der bildschnetzer promisit dare Hans von Landowe
1 lb IX ß." 10 — 1470. „Meister Heinrich, bildschnetzer", ist Stubenmeister der
Himmelzunft.11 — 1473. „Item II lb meister Heinrich, bildschnitzer, gen München-
stein mit büchsen, als der hertzog von Burgund im land waz."12 — 1477. „Item
me ußgeben meister Heinrichen von dem bild sant Urs zu sant Andres ze machen
und ze huwen, tut VII^ lb &."13 — 1479. „Item gent meister Heinrich, dem bild-
schnetzer von sant Wendeling zu sant Andres zu machen XII1/2 ß-"14 — 1580/81.

1. Arch. der Spinnwetterzunft, nr. 5 (Hdb. 1430—1664), fol. 61, z. 1456; wiederholt auf fol. 22
als „Hans Tuschman, der bildhower", z. 1456.

2. Gerichtsarch., C. 6/7 (Vergichtb. 1454—59), fol. 48 u. 55, z. 1456.

3. Ib., G. 1 (Verrechnungen 1452—71), fol. 4, z. 1456.

4. Ib., C. 8—10 (Vergichtb. 1459—61), fol. 22, z. 1459.

5. Arch. zu Spinnwettern, nr. 5 (Hdb. 1430—1664), fol. 60, z. 1454. — Brun IV, 210 („aus
Maltringen").

6. Arch. der Himmelzunft, nr. 3 (Rotes B.), fol. 15, z. 1455; im Mitgliederverzeichnis der Hünmel-
zunft steht „Heinrich, bieldschnitzer von Mahringen"; ib., nr. 4 (Hdb. I, 1450—1629); vor 1464.

7. Gerichtsarch., C. 6/7 (Vergichtb. 1454—59), fol. 139, z. 1457.

8. Arch. der Himmelzunft, nr. 11 (Rechn. B. I, 1447—1611), fol. 11, z. 1459.

9. Ratsb., N. 8, fol. 88, z. 1459, 1461f. u. 1464.

10. Ib., N. 8 (Unzüchterb.), fol. 215, z. 1465 u. 1467.

11. Arch. der Himmelzunft, nr. 11, fol. 21, z. 1470; ebenso 1471.

12. Finanz, G. 11 (W. Ausg. B.), fol. 4, z. 1473.
18. St. Andreas, C. (Rechn. B.), z. 1477.

14. Ib., z. 1479.
loading ...