Ryss, Sonja
Maria Magdalena in der toskanischen Malerei des Trecento — Heidelberg, 1909

Seite: e
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/ryss1909/0066
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Lebenslauf.

Ich, Sonja Ryss, bin am 18. Januar 1884 in Rostow
am Don als Tochter des Kaufmanns Boris Ryss und seiner
Frau Olga geboren. Bis zu meinem zwölften Jahre hatte
ich Unterricht zu Hause, dann kam ich auf das Gymnasium
von Lausanne, das ich im Juli 1902 mit dem Diplome de
fin d’etudes verliess. Die folgenden drei Jahre verbrachte ich
in Russland. Von 1905—1909 studierte ich in Berlin zwei
Semester und in Heidelberg fünf Semester Kunstgeschichte,
Archäologie und Geschichte bei den Herren Professoren
v. Duhn, Frey, Hampe, Peltzer, Petsch, Thode und Wölfflin.
An Übungen nahm ich Teil bei den Herren Professoren
v. Duhn, Hampe und Thode.
Meinen Lehrern, vor allem meinen Heidelberger Lehrern,
insbesondere Herrn Geh. Rat Prof. Dr. Henry Thode, der
mich zu dieser Arbeit angeregt und meinen Studien stets die
grösste Förderung hat zu Teil werden lassen, spreche, ich
auch hier meinen herzlichsten Dank aus.
loading ...