Schön, Theodor von
Aus den Papieren des Ministers und Burggrafen von Marienburg Theodor von Schön (Band 4): Anlagen zum 2. Theil, Scharnhorst — Berlin, 1876

Page: 484
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schoen1876bd4/0496
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
484

4.

Echulrath Dieckmarm') an Schön.

Euer Excellenz hatten mir gnädigst erlaubt, über den
von mir entworsenen Lehrsüan für eine hohe Volksschule mit
Professor Jacobi in Berathung zu treten. Von dieser gnä-
digen Erlaubniß habe ich Gebrauch gemacht, und danach an
etwa drei Stellen den Plan geändert. Die Besprechung
sührte mich selbst auch noch ans einige nöthig scheinende Er-
gänznngen. Mit diesen beehre ich mich, den Plan in zwei
Exemplaren Ew. Excellenz unterthänigst zu überreichen.

Professor Jacobi äußerte sich im Allgemeinen beisällig
über den Lehrplan und sprach nur den Wunsch aus, daß
zur Aussührung weder die Geldmittel noch die Lehrkräste
sehlen möchten. Auch theilte er mir mit, daß des Königs
Majestät mittels Kabinets-Ordre die Errichtnng einer ähn-
lichen Anstalt befohlen hätten, und daß bereits durch des
Herrn Ministers v. Altenstein Excellenz die Ausarbeitung
eines Lehrplans sür dieselbe bewirkt worden sei. — Daß in
demselben höhere allgemeine Bildung vorzugsweise bezweckt
worden sei, bezweisle ich.

Jn tiefster Hochachtung habe ich die Ehre zu verharren
Ew. Excellenz

Königsberg, unterthänigster Diener

den 28. Oktober 1837. Dieckmann.

Ü Gest. als Regienmgs- und Schulrath a. D. den 19. Septbr. 1866.
loading ...