Schriften der Alterthums- und Geschichtsvereine zu Baden und Donaueschingen — 3.1848-1849

Seite: 303
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/schriften_altertumsvereines_baden1848_1849/0333
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
— 303 —

cwcf; bie 9?amfteiner 33ertJ>olb, fytinxity unb ^uoino in be«
@om>ent naa) (St. ©alten, yon bcncn teuerer, ber 58ruber 2lbt
5tII)ert$ imb SÄarquarbö be*3 Jüngern, 1274 bie Slfctä würbe
bafelbft erhielt. (23rgt. 21 rr, ©efa). ». @t ©alt. I, 401 u. 404).
3>er 9?ame Stgelwart »ererbte fta) tu bcr fatfenfteinifd;en ga-
mitte fort biö in'3 14te ^apr^unbevt, wo bcr atte Stft »on 9tam*
ftetn fd;on ertofa)en war, imb ber anbere fta; „von gatfenftem su
Siamftein" fd;rieb. £>tefe£ greü)errengefa)teä)t g. tft fefir yon
jenem bienfimännifa)en im Qöücntyak bei gretburg unter*
fo)etben, beffen SBappen&ilb ein aufftiegenber galfe war.

Bie Jtämti* Dan llarkaibacl).

£)a£ cö tm 12ten 3af>rf>unbert ein Särtngtfä)e$ £)ienftmann^
gefä)teä)t »on 9to<fenbaa) gegeben, ift buro) ben Rotulus san-
petrinus imb eine Steide »on Urfunbcn erwiefen. Db aber biefeö
@efo)tea)t tton bem 9tocfenbaa)e bei Ettlingen ober v>on bemje*
ntgen bei 33ouborf fierftantme, fann noa) in grage geftettt wer?
ben. SBenigfienä £ieKt man bisher ba6 Severe für bie richtige 2tn^
nafnne, wie au£ ben fanftbtaftfdjen nnb fanftpeter'fäjett ©ä)riften
^eröorge^t.

9cun fa)emt fret(ta) bie Urfitnbe <£>erjog 23ertfiotb$ IV yon
1179 für 9todenbaa) bei SSttlmgen jn entfä)etben. £5a ft'o) aber
bort feine 33urg befanb, bagegen bie 33efte Sfocfenbaä) bei 33on-
borf afö eine uralte 9?ttterwotmuug erfa)etnt, bie t'pven tarnen yon
bem r>orüberfliefienben SBergwaffer erhielt, fo glaube iä) annehmen
ju bürfen, bajj eben fic bie SBtege beö fraglichen &artngifa)en
£)ienftabet3 war.

©tefe 23urg 9?ocfenbad; fam fpäter in bie £>anbe bcr gret*
Herren öon Ärenfingen, weldje fte mit einem ^weiten £f?urme
erweiterten, ben man „SBetjüen&urg" nannte. %n einer §e$be jwt-
fa)en ben Ärenfingern unb bem Stifte ©t. 23(aften öon 1438 ser-
ftörte legeres mit Jpitfe öfterretd;tfd;er Sötbtiuge bie 33urg, ober
loading ...