Springer, Johann Christoph Erich von
Einleitung zu gründlicher Kenntniß der Kaufmannschaft und dahin einschlagender Geschäfte: wie auch der Art, sich bey allen Handelsgeschäften nach richtigen Begriffen und kunstmäßig auszudrucken — Frankfurt a.M und Leipzig, 1771

Page: 1
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/springer1771/0018
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
X





F. i.
Einfachester Begriff der ganzen Kaufmannschaft.
er erste Grund der Kaufmannschaft ist kau-
fen und verkaufen. Diese beyde Geschaffte
machen den Kaufmann und den Wechsler aus.
Wollte man sich aber bey den Worten aufhal¬
ten und etwa» glauben, daß sic für die Allgemeinheit des
Begriffs zu enge waren; so muß man sich erinnern,
daß hier nicht von dem Styl der Juristen sondern der
Kaufleute die Rede ist; denn Kaufen und Tauschen iff
in Gerichten zweycrley, und der Wechsel wird dorten
für keinen Kauf-sondern für einen Tauschhandel an»
gesehen.
Allenfalls könnte man auch an statt: kaufen und ver-
kaufen 5 nehmen und gehen sagen; dieser Begriff
A - wäre

von der Sprache, womit die Begriffe von
den ersten Gegenständen und Geschafften
der Kaufmannschaft bezeichnet
werden.
loading ...