Stocker, Carl W. F. L.
Familien-Chronik der Freiherren von Gemmingen: mit drei lithographierten Tafeln — [Heidelberg], 1895

Seite: 85
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/stocker1895/0107
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
— 85 —

©ein Dîittmeifter tieft ifjn nacb eennfcïb führen üttb in ber $trcf)c
begraben.9

d. 9Jcagnu3, geb. 6. @e))t. 1623, f 1684, oenneif/tt mit
^atrjarina Don ©emmingen.

e. £an§ 9htboIp(), geb. 7. 3lpril 1626, f 1685, faufte
1658 oon SJcajor SD&trttn §oï)i*atn ju ^>rettacf) bie mürttemb.
Guartiermeifterftelte nm 100 $lèidj§tf)ûïeï. 1664 üerfauftc er fein
öerjengut in ©emmingen nm 10,000 ft. an Söürttemberg. 1664,
23. $ug., proteftirt bic fratcf)gautfcr)c Éftttterfdjaft gegen bic Ü8eft|-
ergreifnng be§ ben ©rben be§ ^rrjrn. ^ubotpb ö. ©. nnb Gruft
$ricbr. Don Otiepur gehörigen ^(ntfjeilö am $^cfen ©emmingen.
1680, 22. Dctober, ftarb er al§ [farftmeifter in ecrjittad) unb
mürbe am 26. in ber Äircrje begraben. 1673, 19. [yebrnar, föfjt
2tbam ©t)rifton() o. §e(mftatt ba§ ©erid)t be§ tfyatbergifeben sßfaub-
fcbaftëortcê ©lein in ba§ abelicf) 0. gemming. Scbtoft ^reftence!
fominen, ba er erftärt, ba)3 er üon ©g. Scfyueifarb ö. ©. biel
2Bof)ttrjaten empfangen nnb bestjatb itjm fein licgenbes nnb fafyreubeo
©ut al§ eine donatio inter vivos übertage. $m Sejembcr be§-
fetben ^ja^reë ftarb er in ^refteneef nnb e§ erftären nnn bie (Srben
2ïbam Sfjriftopb Ö- 3)egenfe(b, ^funb ö. Himberg unb bie o. £)ehn-
ftätt bie Sdjenfung für ungittig, meil ber @d)enfgc6cr fein ganzes
Sieben für fim^el unb einfältig gegolten. 1674, 3. ^uni, fd)reibt
$ofy. ^f)tt. ^funb ö. Himberg, fiirftt. raürtt. Dberamtmauu
Siebentel! unb ïfterïlingen, an DJcajor u. ©. in SBibbcru, ha}] itjm
fein ©ebraiegeroater ^ofwun <Rub. ö. u. g. ©., fürftt. mürtt. ©eteit3-
Hauptmann unb 9ltttmeifter, a(§ ein cohaerens ab intestato §errn
2tb. &)T. ö. u. 3. ^etmftatt fei feiner leiblichen 9Jiutter fei. leib^
lieber 23ruber, feine ©rbsürätenfion eigeutf)ümücf) überlaffen bjabe
unb bie Rapiere ©d)tt)eifer§ ö. ©. 31t ^reftenerf Icid)t 51t burd)-
lockern feien.9 Semnad) muft er oerrjeiratrjet gewefen fein.

XXÏIÏ. 2öotf ©ictrtcb, (vid. XIX. 2. ©. 69.), geb. 9. 9JMrâ
1550 „ein frommer reblicf)er 9Dlann, aber ferjr pobagrämifdj."
1587 unb 1590 ftnbet eine ßef)en§erneuerung be§ unteren @d)ïofte§
in ©emmingen ftatt, unb 1591, 25. 9Jiai, rotrb ibjm nergönnt,
2000 ft auf fein Setjen in ©emmingen aufzunehmen auf 6 %afycè.1
loading ...