Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 62
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0077
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
gröjjte'h ©eftalten itjuer ftärfftetf SBerfe aus ber SBetfe frember Sunft fyerauSge*
fdjaffen, btetteidjt bünfte ifjnen ber eigne SSeruf ;u nafj, zu fettig, afs ba§ if)tn bie
Äuuft, bie für Sug nnb Df)r ber großen Söelt beftimmt ift, ben intimen 9tetz rauben
büvfte. ©o 3>bfen'8 9xubef, ©otnefj, £>auptmann'S §einrid), Srampton, SDticfjaet
Sramer. Stxtd) bei ©otbfdt)mibt finb bie ^ßoetennobelten ntcfjt fünftferifdj fo reif
unb abgerunbet als mand)e feiner 2Jtalergefd)id)ten. „(Sonnenuntergang", bie ü£ttei-
nobeffe, ift letber aud) nidjt einmal eigenartig, biefen SppuS beS feinen (Srfofg über*
tebenben ®td)terS, fennen mir ans mancher erften beutfctjen geber. 3)te Slrbeit
mad)t einen etmaS gequälten (Stnbrutf, es ift biet ©efbftbeobadjtung barin aber
aud) juötel ©elbftquälerei, ben SfuSgang münfcfjten mir uns friebtid)er burtfi ben
erlöfenben Sob, ber nad) ben oorauSgegangeneu, gut gefcfjtlberten 3uftänben be§
fronten 2>td)terS mit berfelben fogifdjen SSeredjtignng mie ber abftoßertb mirf'enbe
SafmftnnSauSbrud) fjätte eintreten tonnen, „©afatea" befjaubeft bie uralte, bon
3)uma3 bis auf Seuno 3acobfon bermanbte 3bee bom Mnftfer unb feinem SKobelL
©ie Sfjaraftcre beiber meif, ©. fein unb gefdjtcft aufzubauen. ®te ^orm biefer
9tobette öerföfjnt uns in üjrer ^radjtfüüe mit ber (SrfinbungSarmut ifjreS
2)id)terS, ber fiter 9?ubef unb Srette nod) einmal gefebaffen fjat. 21ud) fein 9)iobeE
meint, meif ber ÄünfHer nur bie ©djönfjett, nidjt baö SBeib in ifjm fiebte. Sie
britte Sftjge „§afbe8 ©efitfjl" entljäft ben feinften ©ebanfeu in ber ©ammfuug,
fie jerfegt mit faft unbarmherziger ©emiffeufyaftigfeit bte Seibeu ber @d)rift-
ftefferin, bie bei tfjrer 3agb nad) fitterarifdjen 9)?otiben bergißt, 9)cenfdj fein,
bie mir „fjatb fügten" t'auu. §ier finbet fid) bie feine SBemerfung, bie auf genauer
33eobad)tung berufjt, baß ftarfe feeltfdje (Sinbrüd'e frember Äunftmerfe unmittelbar
bor bem eigenen Sd)affenöpro?cß für ben fdjilbernben Ännftler oou erfjebltd) fd)äbi-
genber SBBirlung finb. Sie nad)fofgenbeu ffeineren Arbeiten finb feinzügige Semeife
eines treffüdien fdjarfen ^Beobachters ber Äünftferfeefe. —

3m gfeidjeu Vertage finb Gberfjarbt'S „@ebid)te in granffnrter 2)htubart"
erfdjienen. -Jieue finnige Sofomente beS frofjen granffurter ^üf)fens. 9?. Sern
in ÄarfSrufje giebt in einem anfprndjSfofen Sänbdjen ein ffetneS [}iftorifd)eS @pief
„§anS S3öf)m, ber Pfeifer Don ^iffasfjaufen" eine borzügtid) öermenbbare Arbeit
für bie £,\eU Unfrei' bentfcJjen SoffSbüf)nenberoegung. — 3m Serfage oou ©ofe unb
Set0Uaff, Skrltn erfdfemen feit f'urzer geit, fjerauSgegeben tum 2>r. £>ans SanbS-
berg (Serfaffer bon „SoS oou Hauptmann!") „SJcoberne SffabS", oou betten bereits
berftänbige Sirbetten über 9iiet5fd)e, §anS Stioma unb 3ofef fiainz borliegen.
Unfern ßefern fei bie @erbaeS?fd)e £t)oma^d)rift, bie unfern Äünftfer mit 2Jietfter-
tjanb jetcfjnet, am angelegentlichen empfofifen.

granffurt=5)armftabt, Willy Levy.

©rete SBrtlbauf ♦ e u e 2 i e b e r e i n e S 2JJ ä b d) e n S aus b e m S o 1 f e!

(2. 2fuff. SreSben, @. ^ierfon'S Verlag 1901. 1 ÜÄarl 50 «ßf.) ®ie Sörtf uufrer
Sage neigt fid) mef)r unb meljr einer einfachen, fd)fid)ten, uoffstümlidjen 53etrad)tnng
Zu, üor mefdjer bas Ungefunbe, 9cefleftibe in ben ^tntergruub tritt. 2)ie Sieber
Siliencrou'S unb galfe'S fjabett mefjr 2lu€ftd)t potoulär zu werben als Sef)mef«
fdjmüfe, grübferifd)=müt)lenbe ^ßfiantaften. ®er Sieber, bie aus bem SJoff fjeröor«
gegangen finb, merben immer mefjr, ebenfo ber SfuSmatjlen unb ©ammlungen für
baS SBoff. 3of)anna ?finbroftuS, 21ba sJfegrt unb anbere, aud) Scanner, fjaben be»
miefen, baß aud) aus 3>offSmunb tiefpoetifdje ©efäuge erfd)affen föunen. D^un ift
fett 3af)reSfrift ©rete Salbauf, eine einfache Kellnerin aus bem babifd)en Sanbe,
auf ben ^lan getreten unb fjat „Sieber eines 9Jcäbd)enS aus bem Söffe" üeröffent*
loading ...