Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 151
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0166
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
jttmr oom Sweater faft üollftänbig fern, aber für bie eingeroanberte Seööllerung mar
eö bod) jur lieben ©eroofjnljeit geworben, ©afj nunmefjr baS SEfjeater üerpad)tet
mürbe, gereichte iljm nid)t jum Vorteil, unb bte mcfjt unbebentenbe ©uboention
tiermodjte baran wenig ju änbern. D'cacbbem injmifdjen äftefc ein eigenes l£l)eater
erhalten unb aud) Colmar unb SDiülfjaufen foSgelöft Worten, befdjloß bafjer
(Strasburg, baS SEtjeater in ftäbtifdje 93erwattung ju nehmen, um es mieber auf
eine fünftlerifcbe §öf)e ju beben, ^eßter mürbe abermals als ©ireftor berufen (1887),
bieSmal aber geriet er fd)on in ber ^weiten ©pteljeit in tiefe 3mriürfniffe mit
ber ©tabtüerwaltung unb an feiner ©teile mürbe ^offcbaufpieler 2(lot)S ^ßrafd) oon
ÄarlSrube berufen.

Sn^mifdjen maren aud) bte „SUeinutger" in ©trapurg gemefen unb Ratten
bort mie Überati ifjr Sunftpanier ftegreid) entfaltet. 2SaS bisber nidjt gelungen
mar, bte 2lltelfäffer in baS beutfd)e Sweater $u 5ie£)eu, ben „'Dceimngern" gelang
es in ber ^weiten §älfte ttjveg ©aftfpiels. 3af)ireitf) erfdjtenen aus ber ©tabt unb
ber Umgebung bte einfjeimtfdjen Äreife, obwofjl es üjnen im allgemeinen ntcfjt
(eidjt mürbe, beut beutfrijen 3)ialoge auf ber Süljne 51t folgen. UebrigenS traten
in jeber ©piel^eit aud) üerfcbiebentlid) fran^öfifdje ©efellfdjafteu auf, aber aud) biefe
Ratten nur bann einen wirllidjeu unb allgemeinen Srfolg, menn einer ber großen ^arifec
Äünftler ober ein 2ütffel)eit erregenbeS ueiteS©tücf eine meitergeb,enbe 2ür,iel)uugSfraft
auszuüben nermod)teu. 2Bo baS nid)t ber galt mar, fjaben mir aud) franjöjtfdje
SBorftellnngen gefjabt, bte fid) oor leerem §aufe abfpielten.

Unter ^Srafd) nab,m baS Äunftleben einen großen 9lnlauf; es tarn fünftlerifcber
©djmung in bte Leitung, unterftü^t oon bem Reiter ber 3ngenb, unb s-ßrafd), ber
baS ftlaffifcrje mie baS Slcoberne in bem Spielplan in gleidjer SBeifc im 2lttge Ejatte
unb eine üoqüglidje 3tegietl)Cttigf'eit entfaltete, mürbe bie ©trafjburger £3ü£)ite auf
eine t)ot)e ©tufe geführt fjaben, menn er Hjr nid)t nad) $wei @piel$eiten fd)on ben
dürfen gefebrt Ijätte, um bie auf il)it gefallene 2Bal)l jum 3ntenbanten beS 9)cann-
Reimer §of= unb SftatioualtljeaterS anutnerjmen. ®as ©tetige, baS fdjou nuter
s^rafd) in bie Stjeatevleitmtc} gef'ommen mar unb ju einer Öefeftiguug ber $Ber-
f)ältniffe geführt Ijatte, blieb ber 23üf)ne aud) unter ber nun folgeuben 2)ireftion
Ärüfl erhalten unb gemann nod) an 2nefe. ®aburd) mürbe bie rufjige Gnttmid'eluug
mefentlid) geförbert, cor allem tarn ©epaftigfeit in baS ^erfonal, unter bem einige
tüd)tige Gräfte ftd) befanben unb baS fid) oortrefflid) eingefpielt blatte. S3is Anfang
ber neunziger 3abre Ejatte baS ©traßburger ©tabttljeater einem ©aubenfd)lag ge-
glichen; leitbem erfreut es ftd) einer ©eßfjaftigfeit, in bie erft in ber letzten @piel-
jeit 33refd)e gelegt rcorben ift, nid)t utm unbebingten Vorteil beS SnfembleS.
Stxütl mürbe feiner fünftterifdjen SBirt'famfeit burd) ben ©ob all,$u frül) entriffen;
aber bie 3}erl)ältuiffe t)atten fid) unter feiner ©iref'tionSfüfjrung fo befeftigt, bie
©trafjburger 53üt)ne tjatte fid) in ber bentfd)eu Xbeatermelt eine fo augefebene
Stellung erobert, baß bie trjeaterfreunbfidjen Ä'reife ber 3ufunft mit guter spoffnung
entgegenfel)en tonnten, ©egeuwärtig fütjrt ©ireftor (Sngel bie ©ireftion; bie jroei
3a£)re feiner Leitung genügen aber nod) nid)t, um ein abfcbliefjenbeS Urteil ]u ge-
minueu. Sin grunblegenber Unterfd)ieb freilid) ^eigt fid) fd)on jeljt. §atte unter
§eßler, ^ßrafd) unb Ärüfl bie Leitung mit eigenen Gräften ©uteS ju leifteu gefud)t,
fo fud)t ©ireitor Sngel bie Sln^ietjungSfraft burd) ©aftfpiele berüorrageuber @d)au-
fpieler unb ©änger }u erböten, unb ^mar in ber laufenben ©pieljeit in einer
aSeife, bie, befonberS im ©djaufpiel, gerabeju ben ©d)merpuuft auf baS ©aftfpiet
legt. 3m allgemeinen unb unter gemöb,nlid)en S$erf)ältniffeu Ijalte aud) id) baS für
feinen Vorteil, bie @ad)e gemiunt aber für ©trapurg bod) ein aubereS 2lufel)en,
loading ...