Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Page: 237
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0252
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
2Bas bas 9Jläbd)en betrifft fo glaube tdj) nicf)t, baß es in itjrer
3lbftcf)t lag, ©(üdföfptiratel 51t fpenbenf; id) raupte, roarum icf)
brutto 33erg für fein Abenteuer fo gut ausftattete. $d) bin mir
aber nicf)t flar barüber, ob es fcf)ön oon mir mar, boct) id) tröfte
mid), roeil es allen fo mit ibm ging. sDlan bätte ibm groei Geifern
bafmbillets gefdjenft, bamit er bie Stodjter eines $a*eunbes leid)ter
entführen fönne. SBarum aber? 2öar brutto 23erg fo liebend
roürbig? |)atte er eine unroiberftef)lid)e s21rt einem bie letzte dJlaxt
aus ber £afd)e ^u jieben? sJlein. (Seine 2trt mar roibenoctrtiger
als bie fünft lief) er Krüppel auf ^abrmärften. 2ßenn er jutn ©ffen
eingelaben roerben wollte, mürbe er oor bem blutenben Jyleifd), bas
an SJiet^gerläben f)ing, fehümental rote ein fleines SMbdjen oor
(£onfef'tion§gefd)äften. Ueberbaupt eutfann er fid) oergangener
ausgiebiger 3Jtaf)t§eiten beinabe gefüfyloöß rote einer entfdirouubenen
Siebe. silber er erreichte gerabe burd) fold)e SföiberroätttgMten,
roas er rooEte. SRan gab unb gab. konnte bas Unglücf bafür,
baß es ef'elbaft mar? Sollte es fid) oielleid)t erft fcfymtnfen, ebe
es uns um <£>ülfe auflebte? s))lan bätte fid) am liebften fetbft
gegeißelt, Ger erfd)ien, roenn man abreifen roollte unb man jd)ent'te
it)m lieber eine feibene Söefte, als baß mau fie in bem überooüen
Koffer gerbrücfte. ©ine £>ame fd)icfte ibm einen ^lat^ für bie
Dper (fie mürbe fid) gefd)ämt fjaben, ibui einen billigen anzubieten),
aber er mies ib,n gurücf, ba er feine anftänbtgen @d)ub,e befi^e.
©ie taufte if)m bat)er ein ^aar Sacfftiefet unb ba man gerabe
babei mar, fucf)te fie ib,m aud) einen £)übfd)en (Spajierftocf aus,
2fls er oon mir in einem ät)nlid)en 2tugenblicf nod) ein (Zigaretten;
etui aus ^rofobilleber verlangte, oermocfjte id) es über mtcf) §u
erflären, baß id) geroobnt fei, ©efcbenfe nur aus eigenem SIntrieb
ju mad)en; aber id) geftebe, baß es nid)t ol)ne nad)träglid)e ©e-
roiffensbiffe gefd)afj. 53efaß id) nid)t feit meinem 16. ^ab,re
Zigarettenetuis? s(8runo 33erg b,atte nie eines gehabt. |)atte er
nid)t biefelben S^ecrjte auf Lebensgenuß? 93ielleid)t fogar meb,r.
33ielleid)t mar er oiel begabter als id) ? sJhm ließ id) bie (belegen;
tiett oorbeigel)en, üjtn in nid)t oerte^enber ^orm einen oielteid)t
ftnbifdjen, aber barum geroiß um fo fef)nlid)ereu 2Bunfd) §u er-
füllen, ,£>abe id) nid)t einen gemeinen ©barafter? $cf) roäfj ntdjt,
mie es tarn, aber in 2krgs ©tegenroart plagten einen immer folcfje
(Sfrupel. #ür bas roentge, roas tcf) an ibm t£)at, erhielt id)
übrigens feinen ®anf! ©r nabm mid), roie alle Seute, bereu
loading ...