Südwestdeutsche Rundschau: Halbmonatsschrift für deutsche Art und Kunst — 1.1901

Seite: 469
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/suedwestdeutsche_rundschau1901/0497
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
®rama uou Gberbarb Sudiner. 3roeiter 2Ht» ie£te ©jene.
23ud)fd)mud: grau Sfttdjner.

3n frjtnbolifdjer §anblung zeigt baS SBerf bie Unraft eines üDlenfdjen, ber
fidj loögertffcn £)at bon ber bumpfen, fdjmäcfßicfjen SBelt feiner SJäter unb aus
ifjren Sftteberungen fcbmerzlid) emporftrebt, um ftd) ein £)öt)ere« ©afein aufzubauen.
®ie §ärte unb ©erftnfterung be8 Kampfes mad)t i£)ii freubloS unb bebrüdt fein
SSeib, baS iljn nidjt begreift unb bod) bem zroingenben 3au6ev feines mäcfjtigen
SöefenS folgt, raftloö, boffnungSloS auf ben Segen äur erfebnten §öf)e. — 9cod)
einmal begiebt er ftd) jurüd in bte Sämmenuett bes ©tjals, bem er entfproffeu ift
ju feinen Sieben, Don benen tfjn einft bie bttnfle innere (Stimme fortgetrieben fjat.
Unb in feinem ÜSaterfjaufe lernt fein Jßetb, baS ben groft unb baS grelle Sidjt
feiner einfamen §>öf)e nod) nid)t erträgt, nod) nidjt nerftefjt, es lernt ben grofjfinn,
unb bie träumerifd)e äBärme bes 2JiärdjenS fennen bei feinem jungen 33ruber.
Ä'ßie eS irre uurb an feinem S93ege unb an feiner Siebe 511 bem fämpfenbett, nur
für bte &\t oeg ÄampfeS öerljärteten 9)Jann, baS roßt ber Sid)ter in gebrängtem
53Ub tjter üor uns auf. Unb er eröffnet uns aud) fd)on bte SluSfidjt ungetrübter
fernen: baS Seib Eetjvt fefter tu ber Siebe unb im ©tauben jitm 2)canu jurütf,
fie tuaubeit feinen ?ßfab jur §öfje nidjt meljr im 3roaiI9» foubern mit freier,
bingebenber Seele.

2(n einem 53adj auf ber SBiefe. ®urdj bie 3lue'3e oer Ijoljen ®rfe faßt
baS äJconbtidjt unb b üb et im fliepeuben SBaffer feltfame formen unb Sinien, bie
fid) oon 2Iugenbtid zu Stugenbüd raaitbeln unb immer neue ^eftere aufiueifen.
3n ber SDtttte bes btird) ben naben ©annenroalb eng begrenzten SSilbeS ber
trüber unb baS SBeib. ©ie werfen ©turnen ins SBaffer, fefjeu ilmen nad).

©er »ruber.
2iße ftnb fie nun fortgefd)mommen.

DaS $Betb.

2lße? 3d) Ijab nod) eine, bie letzte — fie foß ibuen nad), fie foß fie mrüdboten
— (fie betratfjtenb) ein ©änfeblümdjen!
(teife ftngenb) ©äufeblürndjeu —

SBeifie geberu, gelbes ^daneben;
Saugt nidjt oiet,
(bumorifttfd)) 2lber tjat einen langen, langen Stiel!
loading ...