Universitätsarchiv Heidelberg, XII,1 Nr. 118

charter

1441 September 20, Ausfertigung

Reyner von Hompesch, Abt des Klosters Hornbach, entscheidet als ordentlicher Richter und unmittelbar höhere Instanz zwischen Antonius von Kaub, Scholaster des Cyriakusstifts bei Worms, Doktor der Dekretalen und Vertreter des Dekans und des Kapitels des Stifts zu Zell, einerseits und Johannes Leiningen, Küster des Stifts Zell, sowie Johann Fabri von Moschel, Kantor des Stifts Zell, andererseits. Letztere waren in den Verdacht geraten, ihre Befugnisse übertreten zu haben, weshalb Reyner von Hompesch bestimmt, dass sie der "censura ecclesiastica" unterworfen werden. Datum Anno domini M° CCCC° XLI° in vigilia beati Matei Apostoli et ewangeliste.

Description: Mit Archivklebeband restauriert
Seal:
  • 1: Reyner von Hompesch, Siegel fehlt
Watermark exists.
Material/Medium: Papier, Dimensions: 21 x 21,5 cm
Extent: 1 Blatt
Provenance: Stift Zell; Altsignaturen: Cod.Heid.389.21(Kast.587) sub A; 97
Language: Latin

Citation link: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/uah_XII-1_118  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-455381  
DOI: https://doi.org/10.11588/diglit.45538
Metadata: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/uah_XII-1_118/manifest.json

Introimage
There are annotations to this facsimile. Individual pages with annotations are marked in "Overview" with the symbol .

Content

DWork by UB Heidelberg  Online since 04.04.2019.