Universitätsarchiv Heidelberg, XII,1 Nr. 124c

Urkunde

1268 Februar 2, Abschrift des 18. Jahrhunderts

Graf [Emich IV.] von Leiningen schenkt dem Stift Zell um seiner Seelenheil willen seine Mühle zu Harxheim, behält sich allerdings einen jährlichen Zins von 1/2 Pfund Wachs vor. Nach seinem Tod sollen die Stiftsherren das Jahrgedächtnis für ihn und seine verstorbene Gattin Elisabeth feiern. Actum anno domini MCCLXVIII. die purificationis Sanctae Mariae Virginis.

Literatur: Lehmann, Zell, 1845, S. 12, 35
Material/Beschreibstoff: Papier, Maße: 21 x 17 cm
Umfang: 1 Blatt
Provenienz: Stift Zell; Altsignaturen: Cod.Heid.386.1 sub 2(Kasten 102)
Sprache: Latein

Zitierlink: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/uah_XII-1_124c  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-455566  
DOI: https://doi.org/10.11588/diglit.45556
Metadaten: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/uah_XII-1_124c/manifest.json

Introimage
Zu diesem Faksimile gibt es Annotationen. Einzelne Seiten mit Annotationen sind im "Überblick" durch das Symbol gekennzeichnet.

Inhalt

DWork by UB Heidelberg   Online seit 04.04.2019.