Universitätsarchiv Heidelberg, XII,2 Nr. 909

Urkunde

[Dannstadt], 1577 Juni 3, Ausfertigung

Der Schultheiß Hans Bawer und die Gerichtsschöffen zu Dannstadt beurkunden, dass Steffan Hedeßheimer, wohnhaft zu Dannstadt, dem David Engel, kurpfälzischer Keller zu Neustadt an der Weinstraße und Verwalter des Klosters Lambrecht, eine jährliche Gülte von 3/4 Gulden um 15 Gulden verkauft hat. Er setzt 1 Morgen Acker als Unterpfand ein. Ihm steht das Recht auf Rückkauf zu. Geben vnnd geschehen Mondags nach Trinitatis, alß man nach Christi vnsers einigen erlosers vnnd seligmachers gepurtt zaltt funffzehen hundertt Siebentzig vnnd SIeben Iare.

Siegel:
  • 1: Gericht Dannstadt, Wachssiegel, 2,5 x 2,5 cm
Material/Beschreibstoff: Pergament, Maße: 19,5 x 39,5 cm
Umfang: 1 Blatt
Provenienz: Schaffnei Lambrecht; Altsignaturen: Schr.III, P.37, Nr.20; SL.N.89; No.5; N.20; N.N.
Sprache: Deutsch

Zitierlink: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/uah_XII-2_909  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-464804  
DOI: https://doi.org/10.11588/diglit.46480
Metadaten: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/uah_XII-2_909/manifest.json

Introimage
Zu diesem Faksimile gibt es Annotationen. Einzelne Seiten mit Annotationen sind im "Überblick" durch das Symbol gekennzeichnet.

Inhalt

DWork by UB Heidelberg  Online seit 06.04.2019.