Universitätsarchiv Heidelberg, XII,2 Nr. 913

Urkunde

[Dannstadt], 1578 April 23, Ausfertigung

Der Schultheiß Hans Bawer und die Gerichtsschöffen zu Dannstadt beurkunden, dass Iorg Weinheimer und seine Ehefrau Margretha, wohnhaft zu Dannstadt, dem David Engel, Schaffner des Klosters Lambrecht, eine jährliche Gülte von 2 Gulden um 40 Gulden verkauft haben. Sie setzen einige Güter in Dannstadter Gemarkung als Unterpfänder ein. Mit einer einmaligen Zahlung von 40 Gulden kann die Gülte ausgelöst werden. Geben vnnd Geschehen vff Georgii des heilgen Rietters tag alß man zalt nach vnsers Lieben vnnd Einigen seligmachers gepurt Funffzehenhundert, siebentzig, vnnd acht Iare.

Siegel:
  • 1: Gericht Dannstadt, Wachssiegel, 2,5 x 2,5 cm
Literatur: Drechsel/Fouquet, Dannstadt, 1989, S. 236, Anm. 114, S. 334, Anm. 38.
Material/Beschreibstoff: Pergament, Maße: 17,5 x 39,5 cm
Umfang: 1 Blatt
Provenienz: Schaffnei Lambrecht; Altsignaturen: Schr.III, P.38, Nr.3; SL.N.93; No.7; N.18; N.7
Sprache: Deutsch

Zitierlink: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/uah_XII-2_913  
URN: urn:nbn:de:bsz:16-diglit-464878  
DOI: https://doi.org/10.11588/diglit.46487
Metadaten: METS
IIIF Manifest: https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/iiif/uah_XII-2_913/manifest.json

Introimage
Zu diesem Faksimile gibt es Annotationen. Einzelne Seiten mit Annotationen sind im "Überblick" durch das Symbol gekennzeichnet.

Inhalt

DWork by UB Heidelberg  Online seit 06.04.2019.