Der wahre Jakob: illustrierte Zeitschrift für Satire, Humor und Unterhaltung — 2.1885

Page: 177
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/wj1885/0080
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Nr. 23.

Erscheint monatlich einmal. Preis pro Nummer 10 Pfennig.

1885.

Blitzdrahtmcldungen.

Berlin. Die Sozialreform macht rüstige Fortschritte: Außer
einem erweiterten Prcßgesctz stehen die Erhöhung des Präsenzstandes
des Heeres, die Bewilligung des Scptennats und des Sozialistengesetzes
in Aussicht. Geld ist heidenmäßig viel — bei den Steuerzahlern
vorhanden.

München, vr. Sigl soll vom heiligen Vater mit der goldenen
Tugcndrosc beschenkt lvordcn sein.

St. Petersburg. Gerüchtweise verlautet, daß die Konstitution dem

russischen Volke endlich definitiv — als dem Geiste der Neuzeit nicht
entsprechende^ Institution verweigert werden soll.

Bulgarien. Nachdem Rußland dem Fürsten Alexander wegen
seiner Widcrspänstigkcit einen gelinden Tritt versetzt hat, wurde
Alex von d m europäischen Hauptlrakchler John Bull zum Obcrpascha
der gemeingefährlichen balkanfitischcn Bestrebungen ernannt.

London. Die Wahlreden Preisen das englische Volk als das
freieste und humanste. — In Irland wird das Volk weiter ge-
schunden.

pccs Molk öex Trinker.

Hotthelf Weiter:

G, deutsches Volk, du dauerst mich fcljr,
Gehst unter sonder Zweifel,

Denn Dich erfaßt nun immer mehr
Des Snff's allmächtiger Teufet.

Umsonst hat's nicht schon Luther gesagt
Und gab einen mächtigen Wink er,

Das Volk der Denker, Gott sei's geklagt,

Ist worden ein Volk der Trinker.

Zcrcok:

So schlimm hat's der Luther nicht gemeint,
Wohl hat getadelt er Vieles,

Doch hat er nicht wie Ihr geweint
Die Thränen des Arokodiles.

Und einstzu Worms nach heißem Gefecht —
Genau wohl wissen wir es —

Da schmeckten ihm sicher auch nicht schlecht
Zwei Gannen Cimbecker Gicres.

HottHetf Weiter:

Du hast wohl selber einen Uaps
Und willst mich nur irre führen,

Ich spreche setzt doch nur vom Schnaps.

Und nicht von kühlenden Vieren.

Erprobt nur Eure Mäßigkeit,

Cs ist fürwahr nicht bitter,

Cs kommen im Jahr auf den Gopfzur Zeit
Des Schnapses schon fünfzehn Liter.

Zcrcob:

©, alter Mucker, ich Hab' keinen Raps
Und bin ganz frei vom Dusel;

Ich lieb' so wenig wie Du den Schnaps,

Den Gittern nicht und nicht den Fusel!

Doch will ich gegen den Schnaps auch heut'
Ein trefflich Mittel Euch nennen:

G laßt es doch, Ihr frommen Leut',

O laßt es, den Schnaps zu brennen.

Kotthelf Weiter:

Wo denkst Du hin? Solch' schöner Erwerb
Für manchen stolzen Junker!

Das wär' ja der Industrie Verderb,

Das ist ja reines Gestunker!

Man brennt nicht genug, denn Ihr trinkt zu viel,
Das muß zum Dosen führen;

Drum wird man im großen Trinker-Ä.fyl
Das Volk von der Trunksucht kuriren.

Acrcok:

Doch dürft Ihr in folch' Acht allein
Den armen Mann nicht fperren;

Steckt nur gewiffenhaft auch hinein
Getrunkene feine Herren;

Auch schwer bezechte Studenten kann
In solch' Asyl man führen;

Man forsch' auch, was manch' frommer Mann
Zu Haufe mag konfumiren.

Oottbetf Weiter:

Hast Du nicht jüngst den Günstler gehört,
Der groß seinen Stoff bcmeistert:

„Sind wir von Wein und Gier beschwert,

So smd wir nur begeistert!"

Vergiß nicht, wir find gebildete Leut',

Wir können so tief nicht sinken;

Wir können gebildet zu jeder Zeit
Und anständig uns betrinken.

Acrcok:

Legt nur ein Füßchen von Eurem Wein,
Wie Ihr ihn pflegt zu schlürfen,

Dem armen Mann in den Geller hinein,

Dann sollt Ihr nicht Klagen dürfen.

Wie rafch der Wein den Schnaps besiegt,

Das steht vor mir fchon lebendig,

Und wer einmal ein Uäufchlein kriegt,

Der hat es wie Ihr — ganz anständig.
loading ...