Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Der wahre Jakob: illustrierte Zeitschrift für Satire, Humor und Unterhaltung — 30.1913

DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.7671#0364
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
— 8120

Rationale Jugend.

wiederum ist der Führer eines na iona'en Jugendbundcs
wegen Verfehlungen gegen den § 175 belangt worden.

Schon lange hat es Hähern Grts verdrossen,
Dass sich in Wald und Fluren, froh und frei
ves roten Umsturz' jugendliche Sprossen
3u Spiel und Sport und sonst'ger Teufelei
voll schnöder Niedertracht zusammenschlossen —
Und klar crliannte bald die Polizei:

Untätig darf man da nicht abseits stehen,

Es mutz notwendig irgend was geschehen!

Drum hat man uns feuchtohr'ge Patrioten
2n weisheitsreicher, schicksalsschwangrer Stund'
8»m Schutz der deutschen Vaterlands entboten
Durch einen pfiff aus hochgebor'nem Mund,
Und wir, als Sturmbock wider diese Noten
vegründeten den wehr- und Jngendbund —
Vas lferz erfüllt von echtem, völk'jchem Triebe
Und nebenbei von warmer Lruderlicbe.

So tummeln wir mit lustgeschwellten Sterzen
Uns national gesinnt durch Feld und Wald,
Man jucht und findet unter leichten Scherzen

In heim'scher Flur bald jeden Schlupf und Spalt —
Und auch die Pfade zu des Bruders Herzen
Erschließen sich dem klugen Finder bald:

Ein purra tönt — das übrige .ergibt sich
Nach Paragraph Linhundertsünsundsiebzig!

-—.^..c Lehmann.

Bescheidene Anfrage.

Ein Mann, der mit einer anständigen Frau lein
besseres Gespräch zu führen weist, als daß er ihr
erzählt, wie oft er im Tage zu „Tante Meyer" geht,
an dessen Seite Franc» und Mädchen wegen seines
Benehmens nicht gerne sitzen,

der bei Kontrollversammlungen die Mannschaften
— ältere, verheiratete Männer — „Schweinehunde",
„Hammel" schimpft und, wenn Frauen in der Nähe
sind, noch ganz andere Schimpfivorte gebraucht,
der sich nach seinem eigenen Geständnis wie ein
Schwein besoffen hat,

der nachts utigeladen in eine fremde Familie cin-
dringt und sie belästigt ustv.

ist nach den Ausführungen, die Staatsanwalt
Figge in Gleiwitz im Prozeß Knittel machte, ein
musterhafter Offizier und ein tadelloser Ehrenmann.
Wie sicht nun ein Offizier ans, der nicht musterhaft

und lein tadelloser Ehrenmann ist? Herr Staats-
anwalt, ich bitte um Antwort. So.

Die Cholera.

Vorbei das wilde Kriegsgebraus —

Als Menschen kommen wieder nach Laus,
Die jüngst als Teufel gestritten.

Nun kommt in das verheerte Land,

Durch stille Dörfer, halbverbrannt.

Der letzte Sieger geritten.

Er zeigt sich fern, er zeigt sich nah.

Der Sieger heißt — die Cholera!

Sie jagt mit verhängtem Zügel,

Die hungrigen Menschen atmen schwer.
Auf's ganze weite Land umher
Schatten die schwarzen Flügel.

And wen sie streifen, der findet die Nuh.
Sie reitet auf die Donau zu
Und holt sich ihre Beute.

Von der Adria bis zur Wallachei
Klingt schwer gepeinigter Menschen Geschrei
Durch Helles Siegesgeläute. P.s.

^I.ks.w.vietzNachf. G.m.b.kf-l

!»»»«-♦♦♦» in Stuttgart ♦♦♦♦♦♦♦♦«

Wir empfehlen folgende Schriften von

Kugust Bebel:

Aus meinem Leben.

Erster Teil.

$ Zweite, durchgesehene Auflage.

- VIII und 23b Seiten.

} preis gebunden Mb. 2.—

r Aus meinem Leben.

t Zweiter Teil,

j VIII und 420 Seiten.

> preis gebunden Mk. 3.—

: Oie Zrau

rund der Sozialismus.!

Einundfünfzigste Auflage.

Rach der Jubiläums-Ausgabe
unverändert.

XXXII und 519 Zeiten,
preis gebunden lTtfc.3.—

3u beziehen durch jeden Buchhändler ^
♦ oder Kolporteur sowie direkt vom Verlag. *

♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦♦<♦♦♦♦♦<♦♦**♦«♦♦♦♦♦*

Laubsägerei

I — Kerb schnitt und Holzbrand — !
Wertz.,Holz,Porlag.rc. Katal. grat.
.KBrendel, Mutterst ad 143, PioU.

Ansichtskarten! Billig!

100Blumenlarten65Pf.,S0Seide»bluinen-
tart. so Pf., 50 Landfchaflsk. 80 Pf., 50Wly-
lart.90Pf., so nopfrarr. l.—Mk.,50Hoch-
glanz Certenlart. I.— M., 50 Hochglanz-
geburtstagskart. l.— Mk., bOBromstlberk.
1,b0M„loloriert2.— M., lOOWethnachts-
u. Neujahrsk. 75 Pf, l.—M.und l,50Mk.,
50 Muster und Katalog 75 Pf.
Paul («iruus, Berlin IUI
Saarbrückerstraße 13.

Bruchbänder

*eshne Feder

kein lästiger Druck, rechts oder
,inKs 3.CO Mk., doppelt 6 60 Mk.
Körperumfang in Centimeter gefl. an-
f geben. Bruchbänder mit Feder von 1.70 Mk.

J an. Alle Arten Bandagen, Artikel zur
| Gesundheitspflege. Gr. illustr. Preisl. gr.u.fr.
Kleber & Co., Gummiwarenfabrik,
Berlin 103, Markgrafenstr. 101.

f

Mein el & Herold

Harmonikafabrik
Musikinstrumenten-Versand
Klingcntlial (Sachs.) 80 C.

liefern vorzügliche Harmonikas in
über 200 verschied. Nr. B Zithern v.
M. 8.60, Guitarr. v. M.5.50, Geigen v.
M. 4.- an. Blasinstrumente, Mund-
liarmon., Bandonions, Ocarinas etc.

Yon.ll.10.an IipI.wirinnerh.Dfulsthl.portoIrei

j} Ziehung am 11. u. 12. Novemhen 1913. |

S.Groke Überlingen Münsterbau-

G0ld.aLotterie

C269 Geldgewinne ohne Abzug mit zusammen Mark

155000
60000
20 OOO

lOOOO

Überlanger etc. etc. etc.

Lose ä 3 Mark. 10 Lose 28 Mark.
Porto >i. Liste 30 Pfennig extra empfiehlt die Generalagentnr

Eberhard Fetzer, Stuttgart, Friedrichstr. 56.

Einbanddecken für den Wahren Jacob -i- * *

für die Jahrgänge 1894 bis 1912. Preis der Decke nebst Inhaltsverzeichnis ä Mk. I. -
Die Decke ist in Ganzleinen in vier Farbe» mit eleganter Tikelpreffung nnd Golddruck her-
gestellt; sie hat sich infolge ihrer geschmackvollen Ausführung viele Freunde erworben.

Alle Sorten

Jagd- und Luxus-Waffen

kauft man am best.,
billigst., unt. 3jähr.
Garantie direkt v. d.

Waffen Fabrik

Knill v. Mord hei in

Mehlis-Th.

Hauptkatalog grat.u. franko

Ansichtssendung. Teilzah-
lung a. sich. Pers. ist gestatt.

Alle Beinkrümmungen verdeckt
elegant nur mein mechanischer

Bein-Regulier-

Apparat

ohne Polster ober Kissen.
!Neu! Katalog gratis.

Herrn. Seet'eld,

Radebeul No. 5 bei Dresden.

Prachtvolle Uhr umsonst!

Senden Sie uns. Ihre Adresse, -
) wir senden-Jhnensrl0:L5Ltiiek
w nierschöne Schm jcksachen. Ver-
kaufen Sie diese MS. tuet zu
Lüü. Pfg. u. ..senden--Sie.Livs .
I den Erlös vonMk. 5.—. Sie
erhalten sof. nach>Eingang
des Geldes eine grobartige
garant. aus dieMin.geliendeNeinont.-Nhr
umsonst franko. Kein Geld senden, nur Adresse.
Fischer &Escher,Berlin 27. Dresd.Str88

Sin Mir tag), zu verdien. Gratis ansk.

lU Hill. Ä. Fellbach, Bonn a. Rhein.

Weg damit!

Mein Extensions-
Apparat „Normal**
macht das Leiden
unsichtbar!
Prospekt frei durch
E. Kompall a,
Dresden-A. I. 46.
Viele Anerkennungen.

8 Pfund prima Pastoren- oder Chag-Tabak M. 4.80

SOI. 5.C0, all. 6.40 fraTtto Nachnahme, feinere Sorten bis M. 16.— rer Pfund.
Zigarren und Zigaretten in allen Preislagen. - Preisliste grat r und sranlo.
An allen Orten und in allen Werkstätten und Arbeitsplätzen suche beule, welche für
mich Bestellungen gegen Vergütung sammeln. Tabak-Engros-Vcrsaudhans iketn
■-Ladengeschäft) E. Meyer, Altona-Elbe, gr. Rooscnstraf! 7:1/95.

Dieser Siegelring

echt 12karätiges Goldfilled (nicht zu verwechseln mit
ähnlich lautenden Angeboten in vergoldeten Ringen)

mit fünfjährigem Garantieschein für absolute Haltbarkeit im Gebrauch,

kostet nur M. I.—

mit Monogramm eines Buchstabens (Handgravur), mit 2 Buchstaben Mark 1.25.
■wenn Sie uns diesen Betrag per Postanweisung oder in Briefmarken ein-
senden. Auf Wunsch erfolgt die Zusendung auch per Nachnahme. Um
das richtige Fingermass zu erhalten, schneidet man ein Loch in eie
Stückchen Pappe, das ganz knapp an das betreffende Fingerglied passt
Tausende von Anerkennungsschreiben! Ver-
klangen Sie sofort illustrierten Katalog iiberi
f unsere sämtlichen Artikel gratis und franko*

Sims 8 Mayer, IM. 40, BerlinW8, LIK°38r _

Ausser diesen Ringen fabrizieren wir auch noch schwerere und bessere Eingi
und alle anderen Schmucksachen in Gold fllled.

Verantwortlich für die Redaktion B. Hey mann in Stuttgart. — Truck und Verlag von I. H. W. Dietz Ätachf. w.m.b.H. in Stuttgart, purtbachstrasre t-
 
Annotationen