Zeitschrift für Geschichte und Auslegung der alten Kunst — 1.1818

Page: 295
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zgaak1818/0303
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Anzeigen.

295

Anzeigen.

The Eigin Marbles from the temple of Minerva at
Athens. On fixty-one plates felected from Stuarts and
Revetts Anticjuities of Athens. To which are added
the Report from the Select Committee to the houfe
of Commons refpecting the Earl of Eigins Collection
of fculptured Marbles and an hiHorica 1 account of
the temple. London publifhcd by J. Taylor ig; 6.
Price 5 1. s f.

Nach neuen Zeichnungen sind hinzugefügt (Taf.
io. i i. 12.) die drey gepriesensten und auch in dem
Bericht an das Parlament so sehr ausgezeichneten
Werke, der sogenannte Theseus oder Hercules, der
oben S. 208. als Zacchos aufgeführt worden ist,
(von einer Löwenhaut ist auch in dieser ziemlich gro-
ßen und sorgfältigen Zeichnung nichts zu schauen);
der jugendliche Flußgott Ilifsue. (nach Viscontis Er-
klärung, der dieser Figur vor allen andern der Samm-
lung, ja unter allen erhaltnen Griechischen Werken
den Preis zuerkannte) r), und in doppelter Ansicht

der *)

*) Zn dem Mem. für 1 es tnarbres du C. Elgin p.27. Es
U 2 vermu«
loading ...