Zeitschrift für Geschichte und Auslegung der alten Kunst — 1.1818

Page: 475
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zgaak1818/0483
License: Public Domain Mark Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
475

Der Kampf zwischen Pan und Ero§.

oben S. 446 beschriebene Vorstellung an
dem bekannten Sarkophag Casali ist in Anordnung
und Ausführung ausgezeichnet, und zugleich in der
Bedeutung, selbst nach der bisher geltenden Ansicht
von derselben, eigenthümlich. Noch eigenthümli-
cher und in seiner Art merkwürdiger erscheint der In-
halt nach einer Bermuthung über denselben, welche
der obigen Berichtigung des Kupferstichs sich füglich
anschlleßen darf. Um diese zu prüfen, wie ich sie denn
von dem einsichtsvollen Leser streng geprüft wünsch^
wird derselbe einen der dort angeführten Stiche zur
Hand nehmen, durch die ich einen neuen Nachsiich
zu besorgen überhoben bin.

Auf der Sunegofcherr Platte, welche Visconti
an sich gebracht hatte, ist in der Unterschrift nur
ganz allgemein angegeben: Liber Pater, Ariadne
und Dienerschaft. Er selbst erblickte die aus der Un-
terwelt von ihrem Sohn zurückgeführte Semele.
Den Ungrund dieser Erklärung hat theils Böttiger
gezeigt, in der ausführlichen Erklärung dieses Sar-

H h 4 ko-

» ?
loading ...