Adreßbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim und Schlierbach für das Jahr 1899 — Heidelberg, 1899

Seite: 389
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/AdressbuchHD1899/0423
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
389

^ 8. Die Bezahlung der Miete uud Platzgelder hat im Vorairs an den Kom-
missar zu geschehen, bei welchem stetS Einsicht von dcm Tarise dieser Gebühren genom-
nien wcrdeu kann.

8 9. DaS Auf- und Abschlagcn der städtische» Bndcii geschieht durch das städ-
tische Personal, von welchem kcine besondere Belohnniig oder Trinkgeld angesprochen
Iverden darf.

8 >0. Buwiderhandlungcn gegen obige Bestimiiinngcil werdcn gemäs; 8 149 Z. 6
dcr dentschen Gewcrbe-Ordnnng bcstraft.

L. Gebülirrntarif für Uebensmittel-Unterfllchmig dnrch das
chenlische Labvratorinrn drr Stadt Heidelberg.

Erlasseu anf Grnnd der Landeöverordnnng vom 22. Mai 1890.

Gegcii st ände

^Einznlieferndc Ge-
' Mcnge biihr

a. lltahrnngs- nnd Gcniißmiltel.

1. Bier. a. Bestiirimnng von spezifischem Gewicht, Alkohol, >

Extrakt, Asche, Sänre, Glticerin, Salieylsänre . '
b. Bollständige Analvse (Bittcrstoffe).^

2. Branntwein tLikörel. Spezifisches (ffewicht, Alkohol, ^

Exrraki. Nsche, Sünre, Fuselöl.!

3. Brod. Wasser, Aschc, Sand, mikroskopische Prnfung . . ^

4. Bntter und Butterschmalz.

a. Nichtsert, Asche, mikroskopjsche Prüfnng.

b. Bestiinmung der sremden Fette, Nichtfett, Asche,

Sänre .. .

5. Butterersatzmittel. Margarine.

6. Ehokolade (Kakao). Wasser, Fett, Bucker, organische

und mineralische Berunreittigiingei!.

7. E s s i g. Extrakt, Nsche, Säure, Ntetallsalze.

8. Frnchtsäfte. Wasser, Extrakt, Asche, Farbstoffe, Ber-

uiireinigttngcn.

9. Gcwürze. a. Asche, Sand, mikroskopische Prüfung . .

d. Asche, Sand, mikroskopische Prüfung, Ex-
trakt.

10. Hefe. Wasser, Asche, mikroskopische Prüftmg ....

Bestiinnluna der Gährkraft.

11. Honig. Wasser, Afche, Zucker, mikroskopische Priifung .

12. Käse. Wasser, Asche, mikroskopische Prüftmg.

Bestiinmiing des Fettes und Stickstoffs.

13. Kaffee und Kaffeesurrogate.

a. Priifung anf künstliche Färbnng.

b. Äestimmuttg der Asche, uiikroskopischc Priifmig . .

o. Bestiimnnng des Kofföingehalts.

Eichorien. Wasser, Aschc, mikroskopische Priifung . .

14. Konditoreiwaren. Prüfung auf Reinheit, Bernnrkini-

gung durch giftige Farben.

15. Mehl. a. Feuchtigkeit, Mche. Sand, mikroskop. Prüfung

d. Bestinimung der Backfähigkeit mid des Klebers

16. Milch. Spezifisches Gewicht, Trockensiibstanz, F-ett . .

17. Rahm. Ehemische mid mikroskopische Prüfung auf fremde

Beimengmigen.

18. Schweinefctt (Schmalz). Wasser, Asche, Sanre,

Schmelzpunkt. Beimcngmig von PflariKciiölen . . .

19. Senf. Chemische mid nukroskopische Prnfung anf fremde

Zusätze.

20. Speiseöl. Priifting auf Reinheit.. .

2 Liter

750 m'
250

50

100 „
100 ,.

100
1 Liter

250 gr
50 ,.

50 ,.
50 ..
50 .,
100 ..
50 ..
50 ..

100

100

250

100

50 „
250 „
250 .,
Liter

50 gr

100 ..

100

200

8

20

6

4

3

8

8

10

5

5

3

3

4
3

5
5

10

3

5

15

5

5

5
3
3

3

6

3

4
loading ...