Fliegende Blätter — 138.1913 (Nr. 3519-3544)

Seite: 113
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/fb138/0118
DOI Heft: 10.11588/diglit.4398.10
DOI Seite: 10.11588/diglit.4398#0118
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Bestellungen werden in allen Buch- und Kunst-
Handlungen, sowie von allen Postämtern und
10. Zeitungs-Expeditionen angenommen.

. Erscheinen wöchentlich einmal.

Preis vierteljährlich (13 Nummern): für
-& c n t s ch taub 3 Jll 50 H, unter Kreuzband


852§.

3 Jtl 90 durch die Post 3 M, 02 einzelne

Nummer 30 — für Österreich-Ungarn

4 K 20 h, unter Kreuzband 4 K 46 h, durch
die Post 4 K 40 h, einzelne Nummer 36 h; —
für die anderen Länder des Weltpost-
Vereins unter Kreuzband 5 Jlil 25 H inkl. Por o.

138. Bd.


(Alle Rechte für ,amtliche Artikel und ^llustrattonen Vorbehalten.^

—Gewinnsüchtig. —

„Du, Barthel, gestern hat mein" Braune a" Kaibl "kriegt mit zwei Köpf".
>nit oan" Kvpf lieba." _

„Mir waar'n zwoa Kaibl

Copyright 1913 by Braun & Schneider, München.

10
Objekt
Titel: Fliegende Blätter
Detail/Element: "Gewinnsüchtig"
Künstler/Urheber: Krombach, Paul  i
Inv.Nr./Signatur: G 5442-2 Folio RES
Aufbewahrungsort: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
Schlagwort: Karikatur  i
Satirische Zeitschrift  i
Herstellungsort: München  i
Datierung: um 1913
Bildnachweis: Fliegende Blätter, 138.1913, Nr. 3528, S. 113
Aufnahme/Reproduktion
Urheber: Universitätsbibliothek Heidelberg  i
HeidICON-Pool: UB Fliegende Blätter  i
Copyright: Universitätsbibliothek Heidelberg
Bild-ID HeidIcon: 245372
loading ...