ABC oder Namenbuch, zum Gebrauche der Hochfürstl. Fürstenbergischen Schulen — Donaueschingen, 1783 [VD18 13442864]

Page: 46
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/abc1783/0049
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
46

Bald Rög ich, wie ein Adler Biegt —*
Hoch — welch ein Schurs geschah ?
0 weh ein armer Vogel Hegt
In seinem Blute da !
Wohl mir! daA nicht mein Wunsch gelange
Wie lollt es mich gereun!
Wie gross iA Gott! Gott sey es Dank 1
Welch Gltick ein Alensch zu seyn!
Zufriedenheit mit leinem ZuAande,
Du kiagA und fühleA die Beschwerden
Des Stands indem du dürftig lebA ;
Du ArebeA glücklicher zu werden ^
Und AehA, daA du vergebens ArebA,
Ja , klage! Gott erlaubt die Zähren,
Doch denk im Klagen auch zurück,
IA dann das Glück, das wir begehren.
Für uns auch Aets ein wahres Glück ?
Nie schenkt der Stand , nie Iehen%en Güter
Dem Menichen die Zufriedenheit:
Die wahre Ruhe der Gcmüther
IA Tugend und Genügsümseit,
Geniesse, wag. dir Gott beichieden,
Entbehre gern was du nicht haA.
Ein jeder Stand hat seinen Frieden;
Ein jeder Stand auch seine LaA,

Gott
loading ...