Albert, Johannes ; Gülfferich, Hermann [Bearb.]
Rechenbüchlein Auff der Federen: Gantz leicht/ auß rechtem grundt/ Jnn gantzen vnnd gebrochen/ Neben angehefftem vnlangst außgelassnem Büchlein/ Auff den Linien/ Dem einfeltigen gemeinen Mann/ vnd anhebenden der Arithmetica zu gut — Gedruckt zu Franckfurdt am Mayn: Durch Herman Gülfferichen, 1552 [VD16 ZV 293]

Seite: gh
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/albert1552/0190
Lizenz: Public Domain Mark Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
nr'mvondentos, stücken Wildes/bleibm

die Regel Äe tri.

Retzel.
Item/Es Den neben andern drep Per-
son / in einer Collation/verbirgt jeglicher
von dreiendlngen/darzu gestellet/cinsals
der erst einen LHaler/der ander einen gül-
den / vndderdrit einenRinck.Solchsru- '
erforschenvndzüraLen/Schreibsilr einen
geglichen vnderdcndreicnPersonen/eine
von diesen Ziffern / herundcnimLMrin
gesetzt/ also« r. z. Schreib auch auffdcn
Dsch rs.strichlein/darnachsonder dichab/ .
vonjhnen/damikdu(wasjeglichernrmpt)
nicht sihest/ordne deins gchrllens/zu öberst
den Thaler/mittenn den Gülden / -uvn-
derstdcn Rinck.Sprich/welcherden Tha
ler Hat / losch vier mal soviel strichlin auß/
sovielfürjhmgeschriebenstehet / werden
den Güldenhat/zwepmalsoviel/wer den
Rinck hat/ein mal so viel. Wcnnsolchs
geschehen/frag/ WicvicL strichlein vbrig
blieben sein Antwortet man / eins / wie
allhieauffdißmalbleibt / So suchenner-

ste>r
in de
ande
ordn
rum
dun
gescl
verb
find^
obk.:
lein.

TZ
s

»S
loading ...