Allgemeine theologische Bibliothek — 7.1777 [VD18 90309928]

Seite: 263
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777/0275
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
des Gottesdienstes der ersten rc.
In dem zweyten Abschnitt kommt endlich der
Vers. aufdieHauptsache, welche er in dieser Schrift
auözusühren sich vorgenommen hatte, und bemü-
het sich, von dem Gottesdienst des Menschen im
Stande seiner Unschuld eineAbschildcrung zu machen,
Alle Geschöpfe dienen Gott, indem sie zur Errei-
chung seines Grundzwecks, oder zur Heiligung sei-
nes Namens etwas beytragen, aber auf verschie-
dene Art. Zu der ersten von den dreyen hier an-
genommenen Klassen, werden diejenigen Geschöpfe
gerechnet, welche keinen Verstand und Willen ha-
ben, und die Gott aus der nothwendigen Bestim-
mung , welche er ihnen gegeben hat, dienen. Ja
die andere Klasse werden die verständigen Geschö-
pfe gesetzt, welche keine Ebenbilde Gottes sind, als
die natürlichen Menschen und die bösen Geister,
welche zur Heiligung des Namens Gottes, theils
ohne ihr Wissen und Willen, theils aus bloßen
moralischen Verbindungen, nehmlich aus knechti-
scher Furcht oder Vorstellung eines eigenen Vor-
rheils, durch Verknüpfung des Zusammenhangs der
Dinge, etwas beytragen. Zur dritten Klasse ge-
hören diejenigen Geschöpfe, welche wirkliche Eben-
bilde Gottes sind, und daher einerlei) Grundzweck
mit Gort haben, wegen welcher Ähnlichkeit mit
Gott sie auch Heilige Gottes, zu nennen sind. Dress
R 4 sind
loading ...