Allgemeine theologische Bibliothek — 7.1777 [VD18 90309928]

Seite: 282
DOI Heft: DOI Artikel: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeine_theologische_bibliothek1777/0294
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
- 8 2 Zachariä kurze Erklärung
Herr Kirchenrath Z. beklagt sich in dec
Vorrede bitter über das schiefe und unbillige
Unheil seiner vorigen exegetischen Schriften in dieser
Bibliothek. Der gegenwärtige Recensenr nimmt
sich dieser Zwistigkeit nicht an, und wird nach seiner
besten Einsicht und ohne alle Vorurtherle und Par-
theylichkeit diese neue Schrift seinen Usern bekannt
machen.
Die Einleitung zu den sogenannten katholi-
schen Briefen einiger Apostel, nimmt meist 8 Bo-
gen em, und sie mußte freylichauchbey dieser Brief-
sammlung weitläufiger seyn, damit die Erklärung
selbst desto kürzer werden könnte. Von der Be-
nennung der catholischm Briefe folgt Herr Z. der
gewöhnlichsten Erklärung, daß man sie größten-
theils als solche angesehen, welche von weiterer Be-
stimmung wären, als für einzelne christliche Ge-
meinen. Die Ordnung derselben ist verschieden.
Hier wird die beybehalten, die in den griechischen
Ausgaben des N. T. nach den Handschriften beob-
achtet wird; und der Brief Iudä auch darum mit
dem andrem Briefs Petri verbunden, weil beyde
einander zur Erläuterung dienen.
Der Brief Jacobs des jungern, ist an gläu-
bige Juden, wo sie sich immer aufhielten, geschrie-
ben worden, doch nicht mit gänzlicher Ausschließung
der
loading ...