Allgemeines kritisches Archiv — 5.1777

Seite: 50
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777d/0064
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
würfig seyn musten, so zogen sie freylich ihre
eignen Landesleute einer fremden Macht vor; je-
doch mit dem klugen Vorsaß, auch ihnen so
wenig, wie möglich zu gehorchen. Aber wenn
einmal Kanada erobert, und die Kana-
denser mit den ürbigen englischen Kolonien, eine
Völkerschaft ausmachen werden, glauben sie
wohl, daß alsdann diese Kolonien immer unter-
würfig bleiben werden, wenn England etwas
unternehmen sollte, das ihrem Interesse nicht
vollkommen gemäß wäre? Und was hatten sie
auch für üble Folgen von einer Rebellion zu be-
fürchten? Würde denn England wohl im Stande
seyn, ihnen eine Armee von i bis 2inal hundert-
tausend Mann in einer solchen Entfernung ent-
gegen zu stellen? Es ist zwar nicht zu läugnen,
es hat eine große Seemacht, und die nicht eben
sehr zahlreichen Städte in Amerika, sind mei-
stentheils offene unbefestigte Platze, so daß sie
auch nur eine kleine Anzahl von Kriegsschiffen
in den dasigen Haven im Zaume zu halten ver-
mögend seyn würde: aber wer sollte wohl jemals
Len innern Theil des Landes, welcher weit be-
trächtlicher ist, zu erobern wagen, wo Felsen,
Seen, große Srröhme, Walder und Gebürge
allenthalben das Land durchkreußen, und wo eine
Handvoll Menschen, die Wege und Stege ge-
nau kennen, die zahlreichsten Armeen ermüden
und aufreiben kann? Montcalm überlebte den
lezten Krieg nicht; er blieb in eben derselbigen
blu-
loading ...