Allgemeines kritisches Archiv — 6.1777

Seite: 166
DOI Heft: DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/allgemeines_kritisches_archiv1777e/0182
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Kalben ihr ans der Angst geholfen hatte, wie
ein Hund nachgelanfen und auf ulle Weife ihm
zu schmeicheln gesucht hak.) Die Milch einer
Kuh auf dem Iura: des Tags 27 Pfund von
16 Unzen, die ungefähr 2 Pfund fetten Käse
und weniger Sieger geben. Hr. B. tadelt,
daß auf dem Jura die Weiden nicht genugsam
abgerheilt sind, und das Vieh die Freiheit hat,
weit lind bren herumzulaufen/ und mehr Gras
zu zertreten, als es frißt. Der Unterschied
des trocknen Jura, wo man sich mit Cisternen
behelfen muß, und der wasserreichen Alpen, wo
oben in der grossen Hitze des Jahrs der schmel-
zende Schnee den Wasservorrarh vermehrt.
Vielerlei) Abdrücke von Seemuscheln auf dem
Thevenon. Das glückliche Ende eines Land,
Manns (um desto glaublicher, daß die Helveti-
schen Landleute gemeiniglich ohne Furcht ster-
ben.) Wider einen witzigen Franzosen, der ge,
lehrt hat, ein alter Mann liebe nur sich selber^
Hr. B- behauptet, das thue derjenige, der viele
Genüsse har, der Alte hingegen liebtKinder und
Kindeskinder mehr, als diese ihn lieben. Die
Lebensart eines solchen von seinen Brüdern ge-
liebten und gepflegten alten Mannes. Die
Norhwendigkeit der Nacht. Etwas vom allge-
meinen Welkgebände und der Stadt Gottes,
deren Häuser die Sterne sind. Etwas von ge-
schickten zum Sehen augenscheinlich zubereite-
ten Werkzeugen des Gesichts. Verschiedne
kleine Geschichten von tugendhaften Menschen.
Ein
loading ...