Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 45.1920

Page: 1
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1920/0011
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DIE WIEDERHERSTELLUNG DES BRONZETORS
VON BALAWAT.

(Hierzu Tafei 1—III.)

KAPITEL I. ÜBERSICHT DER ERHALTENEN TEILE UND DER
PUBLIKATIONEN.

Die bronzenen Beschläge eines Doppeltores, die im Jahre 1877
Hormuzd Rassam jn Balawat, dem alten Imgur-Enlil bei Nimrud, noch
zumeist in ihrem alten Zusammenhange (nur umgestürzt), ausgegraben
hat 1), sind in fünf Sammlungen aufbewahrt.

§ 1. B r i t i s c h e s M u s e u m i n L o n d o n.

Das Britische Museum in London besitzt den Löwenanteil mit 13
von den je zwei Bildfriese übereinander tragenden Reliefplatten, darunter
eine unvollständig erhaltene. Ferner die zwei bronzenen Drehzapfen,
die vier oberen und unteren Beschläge der Drehpfosten und vier Be-
schläge, welche die Schließflächen der Türflügel einfaßten. Sie tragen
die lange, beiderseits gleichlautende Hauptinschrift. Endlich ein weiteres,
1,42 m langes Stück, aber unbeschrieben. Die Besprechung dieses den
Beschlägen der Schließleisten ähnlichen Bronzestreifens ist hier unter-
blieben, da Anhaltspunkte, wie er am Tore verwendet wurde, fehlen. Er
kommt höchstens als Beschlag des Verschlußbalkens in Frage.

Im Auftrage der Society of Biblical Archaeology veröffentlichte
Pinches Photographien der Reliefs in natürlicher Größe auf Foliotafeln
mit kurzem Text und einem Vorworte von Birch unter dem Titel: The
Bronze Ornaments of the Palace Gates of Balawat, 1881 bis 1902.

[Leider können wir diesen Aufsatz erst jetzt zum Abdruck bringen, obwohl
das Manuskript schon seit mehr ais drei Jahren bereit liegt. Die Red.]

J Rassam, Fundbericht in Transact. Soc. Bibl. Arch. VII 1882, 45 ff.
‘Excavations and Discoveries’, — Kartenskizze des Ruinenhügels: Tafel S. 52;
Pinches, The Bronze Gates disc. by Mr. Rassam at Balawat, ebda, S. 83ff.

Atlien. Mitteilungen XXXXV 1920 ]
loading ...