Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 17.1894

Page: 206
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1894/0219
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
206

92. Von der Inschrift des fragmentierten Grenzsteines aus Marmor,
der sieh in dem Dorfe Dispudak (früher Azizie) nördlich von Varna
befindet, gibt die Publication von Jirecek in dieser Zeitschrift X S. 181
(daraus C. I. L. TU S n. 7589)

ich sah

es war wohl F T E R R

udess

f(ines) terr(ac) Ocless(itanorum).

93. Platte aus Kalkstein, 0-82 breit. Aus den Ruinen einer alten
Stadt zwischen den Dörfern Aptaat und Devedzi-Köi, Kreis Varna,
Bezirk Dobrie, in Kapakli, jetzt Alexandria.

F INESTER

fmes terrae vtct.
RAEUICI '

94. Aus denselben Ruinen wie n. 93, jetzt im Dorf Armut!y im
Pflaster der bulgarischen Kirche. Platte hoch 2*05, breit 0*73, dick 0*27;
die beschriebene Fläche ist DO hoch und 0'42 breit; die Schrift ist
sehr beschädigt.

0 oic KA
tv XOiONI
oic leifflC
Z 0 P a N L 0

5 e p" tcac

c Tf n 6

N t a ti a
T oagit./ic
X Gill
10 tacta

Etwa [Oejols xaiayj ;9-]ovi[o]i<;............

[C'/j]aa? £t[yj] 7ts[vnrj>co]vTa: 5ra[p]o8stt[ai] yjaip]s[is]. xauta.
loading ...