Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 9.1893

Page: ca
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1893/0134
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Architektonifche Rundfchau
SKIZZENBLÄTTER

AUS ALLEN GEBIETEN DER BAUKUNST

HERAUSGEGEBEN

VON
Ludwig Eisenlohr und Carl Weigle
ARCHITEKTEN IN STUTTGART.

! 9. Jahrgang 1893.

8. Heft.

Monatlich eine Lieferung zum Preise von Mark 1. 50.


Inhalt.

Tafel 57. Wohn- und Geschäftshaus für Herrn M. in L.;
erbaut von Professor Fr. Thier sch in München.
Die Strassenfassaden des Hauses sind ganz in Haustein, die
Dachgauben in Eichenholz ausgeführt. Das Türmchen ist in
Kupfer, das Dach mit Ziegeln gedeckt. Die Gebälke des Erdge-

Dieses niedliche Landhaus ist im Blockstil ganz aus Holz
erbaut; das Dach ist mit Schiefer gedeckt.
Im Untergeschoss befinden sich die Wirtschaftsräume, im
Obergeschoss die Schlafräume.
Die Baukostensumme betrug 150 M. pro Quadratmeter.

schosses und vom ersten
Stock sind in Eisen.
Baukosten ca. 100 000 M.
Tafel 58. Eck-
pavillon vom königl.
Schloss in Würzburg;
aufgenommen von
Lambert & Stahl,
Architekten in Stuttgart.
(Verkleinerte Probe-
tafel aus Motive der
Deutschen Architektur.
II. Siehe Litteratur.)
Tafel 59 u. 60.
Entwurf zum Wieder-
aufbau des. Stamm-
schlosses des Grafen
Nikolaus Esterhazy bei
Totis in Ungarn von
Tüshaus&v.Abbema,
Architekten in Düssel-
dorf.
Tafel 61. Ent-


Tafel 63. Thor-
einfahrten und Eingänge
zu alten Bauernhäusern
in Böhmen; aufgenom-
men von Architekt
G. M i r k o v s z k y in
Berlin.
Tafel 64. Gräf-
lich Kesselstattsche Villa
in Abbazia; entworfen
von Professor L. Theyer
in Graz.
Die Villa der Grä-
fin Kesselstatt auf der
Campagna Mandria in
Abbazia wurde nach
den Entwürfen und De-
tailplänen des Profes-
sors L. Theyer in Graz
unter der Bauleitung

Entwurf zum Wiederaufbau des Stammschlosses des Grafen Nikolaus Esterhazy
bei Totis in Ungarn von Tüshaus & v. Abbema, Architekten in Düsseldorf.
Grundriss des Erdgeschosses.

des Südbahninspektors,
Herrn O. Meese, durch-
geführt.

würfe zum Innenausbau

eines Schlösschens in Tirol von Za ar

Den Bau übernahm die k. k. priv. Südbahngesellschaft und

& Vahl, Architekten in Berlin. — Schlafzimmer der Dame.
(Siehe auch Tafel 11, 29 u. 42.)
Tafel 62. Villa Helenenfels in Marienthal-Schreiberhau im
Riesengebirge; erbaut von Brost&Gr osser, Architekten in Breslau.

brachte denselben für ca. 60000 fl. zur Ausführung.
o
Die Freitreppe, die Balustraden, Säulen und sonstige Archi-
tekturteile sind grösstenteils aus Istrianerstein, während die Mauer-
flächen in Putz ausgeführt sind.
loading ...