Kunsthandlung Arnold & Siegel [Editor]
Sammlung Waldemar Coste u.a.: Versteigerung Justiniastr. 12 (kleines Holzhausenschloß): Dienstag, den 22. November 1927 — Frankfurt a. Main, 1927

Page: 4
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/arnold_siegel1927_11_22/0006
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Äuktions-Bedingungen.

1. Die Versteigerung eriolgt in JUi gegen soiortige Barzahlung zuzüglich
eines Äufgeldes von 15°/o zum Zuschlagpreis. Sie eriolgt unter der
Leitung der unterzeichneten Firma durch einen von ihr beauitragten
Äuktionator. Das Eigentum geht erst mit der Zahlung des Kauf-
preises, die Gefahr bereits mit dem Zuschlag auf den Käufer über.

2. Sämtiiche Änkäufe sind längstens 24 Stunden nach Schluß der
Auktion in bar zu regulieren. Spätere Zahlungen sind niu - mit
ausdrücklichem Einverständnis der unterzeichneten Firma zu~
lässig und bankmäßig zu verzinsen.

Unterzeichnete Firma behält sich das Recht vor, bei Nichter-
füllung innerhalb 10 Tagen Verkäufe fristlos zu annullieren,
sowie Schadenersatz vom säumigen Käufer zu verlangen.

3. Wenn zwei oder mehrere Personen zugleich dasselbe Gebot abgeben
und die Aufforderung zur Äbgabe eines höheren Gebotes erfolglos
bleibt, so entscheidet das Los.

Bei Streitigkeiten über den Zuschlag wird der betreffende Gegenstand
nochmals ausgeboten.

Das Recht, Nummern zu vereinigen oder zu trennen oder deren Folge
zu verändern, behält sich die unterzeichnete Firma vor.

4. Die Äufbewahrung verkaufter Nummern geschieht mit der größten Sorg-
falt, ebenso der Transport, jedoch beides ausschließlich auf Kosten und
Gefahr des Käufers; die unterzeichnete Firma übernimmt keinerlei Haf-
tung für Verluste oder Beschädigungen.

5. Die Ängaben des Katalogs stiitzen sich auf die Mitteilungen der Eigen-
tiimer sowie eines Möbelfachmannes und bei Erwähnung von Gutachten
auch auf diese. Eine Gewähr fiir die Richtigkeit der Angaben kann nicht
iibernommen werden. Die Besichtigung bietet den Interessenten Gelegen-
heit zur genauen Priifung der Eigenschaften und des Zustandes der ein-
zelnen Gegenstände; Reklamationen nach erfolgtem Zuschlag können
daher nicht beriicksichtigt werden.

6. Fiir etwaige durch unsachgemäßes Anfassen der Gegenstände entstehende
Schäden ist der Besucher haftbar.

7. Äls vereinbarter Erfiillungsort fiir alle Verpflichtungen oder Verkäufe
gilt Frankfurt am Main.

KUNSTHÄNDLUNG ÄRNOLD & SIEGEL

FRANKFURT AM MAIN / BOCKENHEIMER LANDSTRASSE 17

TELEFON MHINÜHU 71890 UND 77408.
loading ...