Rudolf Bangel <Frankfurt, Main> [Hrsg.]
Gemälde moderner Meister aus künstlerischem u. Privat-Nachlaß: Prof. Eugen Bracht †, Darmstadt und anderem Besitz ; [Versteigerung 28. Nov. 1922] (Katalog Nr. 1036) — Frankfurt a. M., 1922

Seite: 21
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bangel1922_11_28/0023
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
CARL MÜCKE, Düsseldorf.

90 Der Liebesbrief, An blumengescbmücktem Fenster mit Ausblick auf

den Strand eine junge Holländerin, einen Brief in der Hand. Auf halb»
rundem Tisch der Umschlag, sowie ein Strickstrumpf und blaugeblümte
Kaffeetasse. Holz 36/22

Links unten ßezeicßnet: CarB Mücke.

ALBERT MÜLLER »LINGKE, München.

91 Heimliches Gespräch. Interieur einer Bauernstube. Auf einer Holzbank

zwei alte Bauern, von denen der linke mit dem Stutzen ein heimlicher
Wilderer sein mag, und die in tuschelndem Geflüster dieKöpfe zusammen»
stecken. Am Fenster steht die Tochter beobachtend hinter dem Vorhang.
RecBts unten Bezeichnet: Mü[fer=Lingke. Leinwand 69/85

EDUARD JOSEF MÜLLER f, Darmstadt.

92 Herbstlandschaft. Im Vordergrund nach links geneigtes ödes Gelände

mit verkrüppelter Buche und Buschwerk. In der Bildmitte zwei Rehe,
welche nach zwei Bäuerinnen im Hintergrund äugen. Trüb=wolkiger
Himmel. Leinwand 54/88

Rechts unten Bezeichnet: Ecf. J. Müfker.

WILHELM NAGEL, Karlsruhe.

93 Allee im Winter. In verschneiter Flachlandschaft die lange Flucht einer

Allee. Im Hintergrund Waldrand. Auf der Schneedecke liegt helles
Sonnenlicht. Leinwand 65/81

RecBts unten Bezeichnet: W. hlagek.

LEON NOIREAUT, Paris.

94 Talblick. Aus schattigem Waldrand heraus Blich in sonniges Tal. Im
Talgrund leuchten die Ziegeldächer einer langgezogenen Ortschaft.

Rechts unten Bezeichnet: L. Noireaut. Holz 65/55

95 Bettelmusikant. Halb rechts gerichtet die Halbfigur eines Alten in

schwarzem Krempenhut, rotem Halstuch und bräunlichem Umhang, der
die Guitarre spielt. Holz 81/68

RecBts oBen Bezeichnet: L. Moire aut.

M. NyL t, München.

96 Blumenstilleben. Auf grau geädertem Marmorkonsol ein hingeschütteter

Haufen weißer Rosen. Links eine buntgemusterte japanische Porzellan»
schale. Dunkelbrauner Hintergrund. Leinwand 35/73

Links unten Bezeichnet: M. Nyf.

21
loading ...