Rudolf Bangel <Frankfurt, Main> [Hrsg.]
Gemälde neuerer Meister: Teppiche, Möbel, Schmuck, Uhren, Bronzen, Keramik, Marmor, Holz, Elfenbein, Miniaturen, Graphik, Bücher ; [Versteigerung: 27. Februar 1923 bis 1. März 1923] (Katalog Nr. 1041) — Frankfurt am Main, 1923

Seite: 5
DOI Seite: Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bangel1923_02_27/0007
Lizenz: Freier Zugang - alle Rechte vorbehalten Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
AUKTIONSBEDINGUNGEN

Die Versteigerung geschieht in der Regetnach der Reihen*
fofge der Nummern / Sie erfofgt gegen Barzahlung, zu*
zügfich eines Auf gef des von 15% des Steigpreises I Wenn
zwei oder mehrere Personen zugleich ein und dasselbe
Gebot abgeben und die Aufforderung zur Abgabe eines
höheren Gebots erfofgfos bfeibt, entscheidet das Los.
Bei Streitigbeiten über den Zuscbfag wird der betreffende
Gegenstand noch einmaf ausgeboten / Das Eigentum
gebt erst mit der Zahlung des Kaufpreises, die Gefahr
bereits mit dem Zuscbfag auf den Käufer über f Auf der
Versteigerung gehäufte Gegenstände sind mit Rücbsicbt
auf die Gefdfage innerhalb 24 Stunden nach Sch fuß der
Versteigerung zu zahlen / Bei späterer Zahlung ist der
Käufer fiir affe infofge der Sdewanhungen des Geld*
marhts entstehenden Verluste haftbar / Während der
Dauer der Auhtion ist der Versteigerer nidit verpflichtet,
gesteigerte und bereits bezabfte Gegenstände heraus*
zugeben / Eine Gewähr für die im Katafog entbaftenen
Angaben wird nicht übernommen / Audi werden Re*
hfamationen nach erfofgtemZuschfag nidet berücbsiditigt,
da die Aussteffung Gefegenbeit zur Prüfung bietet / Tür
etwaigen, bei unsachgemäßem Anfassen der Gegenstände
entstandenen Schaden ist der Besucher haftbar / Aufträge
nehmen die Versteigerungsfirma, sowie sämtliche Kunst*
bandfungen des In* und Auslandes entgegen / Als
vereinbarter Erfüllungsort für alle Verpflichtungen der
Käufer gilt Tranhfurt am Main.

Preis des Katalog es Mb. 600.—
loading ...